EBR 1190RX
Erik Buell meldet sich mit 185 PS-V2 zurück

Vier Jahre nachdem sich Harley-Davidson von der Marke Buell verabschiedet hat, meldet sich deren Gründer Erik Buell zurück. Sein neues Sportmodell EBR 1190 RX soll 2014 auch nach Europa kommen.
  • 0

Orlando/USANägel mit Köpfen statt Unsicherheit und Spekulation: Das neue Sportmotorrad EBR 1190RX hat jetzt der US-amerikanische Motorrad-Hersteller Erik Buell Racing vorgestellt. Als Antrieb des 1190 RS-Ablegers kommt ein 1.190-ccm-ET-V2-Motor mit 185 PS und einem maximalen Drehmoment von 138 Newtonmetern zum Einsatz.

Die Maschine, die anlässlich der American International Motorcycle Exposition (AIMExpo) in Orlando erstmals offiziell präsentiert wurde, gibt es zwar ohne ABS und elektronisch einstellbarem Fahrwerk, dafür weist die Traktionskontrolle 21 Einstellmöglichkeiten auf.

Der Fahrer des vollverkleideten Sport-Bikes sitzt in rund 82,5 Zentimetern Höhe, zudem ist ein schmaler Soziussitz vorhanden. Aus Aluminium bestehen der Rahmen sowie die Hinterradschwinge. Die Handling-Eigenschaften sind vom Rennbetrieb inspiriert, dazu kommen ein neues Styling und eine ausgeklügelte Aerodynamik. 

Für entsprechende Fahrleistungen dürfte auch der Umstand sorgen, dass die 1190 RX mit 190 Kilo relativ leicht ist.

Das digitale Multifunktionsinstrument bietet dem Fahrer die Möglichkeit, Leistungsparameter einzustellen und zahlreiche Funktionen, wie Fahrleistungsdaten, Serviceintervalle und Systemdiagnose abzurufen.

Die Kraft des Motors gelangt über sechs Gänge und eine Antriebskette ans Hinterrad. Am 17-Zoll-Vorderrad der Größe 120/70 ist eine "Upside-Down"-Gabel des Feder-Spezialisten Showa verbaut. Für Verzögerung sorgt vorne eine einzelne Buell-typische Perimeterbremse mit 386 Millimetern Durchmesser. Diese Bremsscheibe ist außen an der Felge anstatt in der Nähe der Radnabe angebracht. Am 17-Zoll-Hinterrad der Größe 190/55 arbeitet eine 220-Millimeter-Scheibenbremse.

Die Serienproduktion der nur 190 Kilo schweren Maschine startet im Dezember am Firmensitz in East Troy im US-Bundesstaat Wisconsin. Der US-Preis liegt bei 18.995 Dollar. Der Importeur Erik Buell Racing LLC hat für 2014 den Marktstart des Motorrads in Europa und den Aufbau eines Vertriebsnetzes angekündigt.

Erik Buell, der frühere Entwicklungsingenieur von Harley Davidson, produziert seit 1983 Motorräder mit Motoren von Harley und Rotax. Buell hatte Motorräder mit einem Hubraum von 500 ccm und 1.200 ccm im Angebot. Die Serienproduktion endete 2009.

Kommentare zu " EBR 1190RX: Erik Buell meldet sich mit 185 PS-V2 zurück"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%