Eine warme Brise im Nacken verlängert künftig die Saison
Peugeot 308cc: Der Sonne entgegen

Peugeot läutet den Sommer ein. Zwar ist es im Frühjahr oft noch frisch, doch machen die Franzosen mit dem neuen 308 CC bereits Lust auf die Open-Air-Saison. Der Viersitzer bleibt zwar beim versenkbaren Hardtop, wirkt aber trotz des größeren Formats ein wenig zierlicher als sein Vorgänger. Er kostet mindestens 25 800 Euro und steht ab April bei den Händlern.

dpa/infocom HAMBURG. Dass es da für Ausfahrten unter freiem Himmel vielleicht noch ein wenig frisch sein könnte, ficht die Löwenmarke nicht an. Denn erstens ist das Cabrio ja auch ein Coupé, und zweitens bekommt es als erstes Auto im Segment eine Nackenheizung. Wie sonst nur bei den ungleich teureren Modellen von Mercedes bläst diese "Airwave" fein dosierte Warmluft aus der Kopfstütze. Diese warme Brise hüllt den Fahrer und seinen Sozius in eine so wohlige Wolke, dass man mit geschlossenen Fenstern und aufgestelltem Windschott selbst den Winter offen genießen kann.

Neue Airbags für das "sicherste Cabrio der Welt"

Aber das laue Lüftchen ist nicht die einzige Neuerung im Sitz. Zum ersten Mal haben die Franzosen in der Kopfstütze eines Cabrios einen Kopf-Airbag integriert. Zusammen mit konventionellen Front- und Seiten-Airbags, den automatisch ausfahrenden Überrollbügeln und dem ESP machen sie den 308 zum "sichersten Cabrio der Welt", behaupten die Entwickler.

Nur im Detail verändert wurde dagegen das vollautomatische Dach. Mit einer Choreographie für 20 Sekunden gelingt die Metamorphose nun ein wenig schneller und kann außerdem erstmals bis zu gehobener Schrittgeschwindigkeit auch während der Fahrt aktiviert werden. Außerdem falten sich die einzelnen Elemente nun noch enger zusammen und lassen dadurch mehr Platz im Kofferraum: Er misst in der Cabrio-Konfiguration 226 Liter und wächst bei geschlossenem Auto um 53 auf 403 Liter. Das ist mehr als beim gewöhnlichen 308.

Für Erwachsene taugt der Rücksitz nur als Strafbank

Was der CC im Heck zu viel hat, fehlt ihm allerdings im Fond. Obwohl Länge und Breite ein paar Fingerbreit gewachsen sind, geht es auf der Rückbank viel zu eng zu. Nur wenn sich die vorderen Passagiere ganz klein machen und weit unter die lange Frontscheibe rücken, bekommt man hinten die Füße auf den Boden. Sonst müssen Hinterbänkler die Knie schon an die Ohren legen.

Seite 1:

Peugeot 308cc: Der Sonne entgegen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%