Elektroautos
Der Neoma ist gut für 140 Kilometer

Der französische Elektroautohersteller Lumeneo hat jetzt das Modell Neoma präsentiert. Seine Batterien vom amerikanisch-französischen Joint Venture Dow Kokam arbeiten mit einem neuen Wassertemperatur-Management.
  • 0

ParisEin Elektroauto sollte klein und leicht sein, trotzdem viel Platz bieten und eine starke Batterie haben. Der französische Elektroautohersteller Lumeneo zeigt jetzt den Neoma. Der Viersitzer nur 2,69 Metern Länge und 850 Kilogramm Gewicht soll diese Anforderungen erfüllen. Er ist mit zwei Lithium-Ionen-Energiesystemen mit 7 kWh des amerikanisch-französischen Joint Ventures Dow Kokam ausgestattet, die über ein neuartiges Wassertemperatur-Management verfügen.

Diese Funktion verbessert die Fahrzeugreichweite im Winter, die Batterielebensdauer und –sicherheit. Der Neoma soll mit den beiden Batterien 140 Kilometer im reinen Elektrobetrieb fahren können. Außerdem gewährt der französische Hersteller auf die Akkus eine Garantie über 5 Jahre oder 50.000 Kilometer. Die Spitzengeschwindigkeit des 34 kW/46 PS starken Stromers wird mit 110 km/h angegeben. Und nach vier Stunden Ladezeit sind die Elektro-Speicher wieder gefüllt.

Kommentare zu " Elektroautos: Der Neoma ist gut für 140 Kilometer"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%