Elektroautos
Renault macht den Twizy wetterfest

Renault erhört seine Testfahrer und Kunden: Optionale Seitenscheiben für 299 Euro sollen den emissionsfreien City-Floh künftig etwas wetterfester machen. Doch auch ohne verkauft er sich gut.
  • 0

Köln/DüsseldorfEin simples Extra wird künftig auch unter den Twizy-Fahrern im Frühjahr und Herbst die harten Kerle von den Weicheiern unterscheiden. Den rein elektrisch betriebenen Zweisitzer gibt es nun gegen 299 Euro Aufpreis mit Kunststoff-Seitenscheiben. Die zweiteiligen Sets können ohne Werkzeug mit wenigen Handgriffen angebracht und wieder entfernt werden, sagt Renault.

Sie sitzen in einem Metallrahmen, der an den optionalen Flügeltüren (590 Euro) befestigt wird. Anschließend wird die durchsichtige Kunststofffolie in den Rahmen eingezippt. Sie schützt den Fahrer und den dahinter sitzenden Beifahrer des 1+1-Sitzers vor Regen und Wind sowie dem Beschlagen der Frontscheibe. Nicht wenigen Testfahrern des 85 km/h schnellen Kleinwagens war dies in der Vergangenheit negativ aufgefallen.

Kommentare zu " Elektroautos: Renault macht den Twizy wetterfest"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%