Entscheidung des Finanzgerichts München
Harte Steuerregel für Dienstwagen

Firmen mit mehreren Dienstwagen müssen sich auf eine unangenehme Handhabung der Finanzbehörden einstellen.

li DÜSSELDORF. Das Finanzgericht München hat jetzt entschieden, dass die so genannte Ein-Prozent-Regelung zur Berechnung des Steueranteils für den Privatgebrauch eines PKW auf sämtliche vorhandenen Fahrzeuge im Betrieb angewendet werden kann – obwohl das klagende Unternehmen eingewendet hatte, dass nicht alle Autos auch tatsächlich privat genutzt wurden. Das Gericht bestätigte damit die Auffassung der Finanzverwaltung, dass Typisierungen im Einkommensteuerrecht auch zum Nachteil der Steuerpflichtigen ausfallen können, wenn für mehrere Geschäftswagen kein Fahrtenbuch geführt worden ist, mit dem die ausschließlich betriebliche Benutzung hätte nachgewiesen werden können.

Im zugrunde liegenden Streitfall wollte eine Baufirma mit vier Dienst-PKW für zwei den vollen Betriebsausgabenabzug ohne private Mitbenutzung erreichen. Das Finanzamt wandte dagegen die Ein-Prozent-Regel auf alle vier KFZ an. Danach ist je Fahrzeug monatlich 1 % des Listenpreises dem Gewinn des Unternehmens hinzuzurechnen. Die Firma zog dagegen vor das Finanzgericht und argumentierte unter anderem, dass zwei der Geschäftswagen mit Werkzeug beladen und verschmutzt gewesen seien, also nicht privat hätten benutzt werden können.

Die Finanzrichter beeindruckte das nicht: Solange die rein betriebliche Nutzung nicht durch ein Fahrtenbuch nachgewiesen sei, sei davon auszugehen, dass alle vier Geschäftswagen zumindest auch privat benutzt würden. Die Finanzverwaltung dürfe daher die Ein-Prozent-Regel für jeden vorhandenen Geschäftswagen anwenden.

Aktenzeichen:
FG München:
2 K 3137/03

Quelle: Handelsblatt

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%