„Es braucht noch ein bisschen Arbeit“
Neil Young will die Welt mit Elektroauto verändern

Was Rockstar Neil Young mit seinen Songs nicht gelungen ist, will er nun in der Autowerkstatt nachholen: die Welt verändern.

ap DÜSSELDORF. Der renommierte Autotüftler Jonathan Goodwin soll ihm dabei helfen, einen neuen und serientauglichen Batterieantrieb für sein Lincoln Continental Cabrio aus dem Jahr 1959 zu entwickeln. „Jonathan und dieses Auto werden Geschichte schreiben. Wir werden die Welt verändern“, sagte Young der Zeitung „The Wichita Eagle“.

Bislang hat Young rund 120.000 Dollar (77.000 Euro) in das Projekt gesteckt. Zu einer ersten Testfahrt - ganze 19 Kilometer lang - hat es schon gereicht: „Die Beschleunigung war unglaublich“. Das Auto sei fast geräuschlos über die Straße geschwebt, sagte der 62-jährige Young. Doch Goodwin räumte ein: „Es braucht noch ein bisschen Arbeit.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%