Experten erwarten erste Fahrzeuge mit LED-Frontscheinwerfern im Jahr 2008
Leuchtdioden bringen mehr Flexibilität ins Autodesign

Glaubt man den Experten, so ist alles nur noch eine Frage der Zeit. "Spätestens 2008 fällt das Gesetz, dann wird es in Europa die ersten Autos mit Leuchtdioden-Scheinwerfern geben", ist Arne Behlmer, Analyst von CSM Worldwide überzeugt. Für das Marktforschungs- und Prognoseinstitut ist die LED-Technik der Trend Nummer eins bei Autoscheinwerfern.

FRANKFURT. Wie solche LED-Scheinwerfer künftig aussehen könnten, ist jetzt auf der IAA zu sehen. In einer ganzen Reihe von Fahrzeugstudien haben Glühlampen und Xenonlichter bereits ausgedient. Stattdessen bringen ganze Geschwader winziger Leuchtdioden Licht ins Dunkel. Und das auf eine Art, die schon auf den ersten Blick mit heutigen Scheinwerfern nichts mehr viel gemeinsam hat und eher an Autos aus Science-Fiction-Filmen erinnert.

"Leuchtdioden sind ein Segen für das Automobildesign", sagt Lutz Fügener, Professor für Transportation Design an der Hochschule Pforzheim, der deutschen Hochburg für Automobildesign. "LEDs eröffnen ganz andere Möglichkeiten bei der Gestaltung, an die wir heute noch gar nicht denken", ist sich Fügener sicher.

» Bildergalerie:  Neu, zukunftsweisend und nicht in Serie: Die aufregendsten Concept Cars und schönsten internationalen Designstudien.

Weil das LED-Licht nicht mehr aus einer einzigen Lichtquelle kommt, sondern weil sich die Dioden auf dem Auto flächig verteilen lassen, werden sich die Gesichter der Autos völlig verändern. "Die Möglichkeiten sind revolutionär", sagt Fügener. So könne man künftig mit relativ wenig Aufwand sehr stark erkennbare und spektakuläre Änderungen am Erscheinungsbild der Fahrzeuge erzeugen.

Bis die ersten Autos mit LED-Frontscheinwerfern ausgestattet werden, müssen die Hersteller jedoch noch einige technische Probleme lösten. Denn noch ist die Leuchtleistung der weißen LED für das Fern- und Abblendlicht nicht ausreichend. Auch Wärme-Abstrahlung und Haltbarkeit müssen für einen Serieneinsatz weiter verbessert werden.

Lichtspezialist Hella ist hier optimistisch und rechnet mit einer weiteren, kontinuierlichen Steigerung der Lichtleistung der weißen LEDs. Auf der IAA zeigt der westfälische Spezialist für Autoscheinwerfer den weltweit ersten Prototyp eines LED-Scheinwerfers mit dynamischem Abbiegelicht, den Hella gemeinsam mit dem japanischen Kooperationspartner Stanley entwickelt hat.

Neben Hella investieren auch die andere Zulieferer wie Automotive Lighting und Valeo massiv in die Entwicklung innovativer LED-Produkte. Denn neben den Designaspekten bieten Leuchtdioden auch ganz handfeste Vorteile für den Autofahrer. Sie leuchten nicht nur heller, sie verbrauchen weniger Strom, sind nahezu wartungsfrei und halten ein ganzes Autoleben.

» Fotostrecke:  Neuheiten auf der 61. IAA in Frankfurt

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%