Extrem-Sportwagen
Nissan baut Juke-R in Kleinserie

Eigentlich war der Juke-R nur eine Schnapsidee des Marketings und der Rennsportabteilung von Nissan. Doch jetzt baut der japanische Hersteller den eigenwilligen Mix aus Gelände- und Rennwagen in einer Kleinserie.
  • 0

BrühlBis Ende Mai kann Nissans Juke-R bestellt werden, gab Nissan am Deutschlandsitz in Brühl bekannt. Einen Preis nannte das Unternehmen nicht, aber Branchenkenner schätzen die Größenordnung für die Sonderserie, von der bereits die ersten Exemplare verkauft sein sollen, auf mindestens 150 000 Euro Wagen. Die Auslieferung soll im Herbst beginnen.

Der Juke-R ist eine Kreuzung aus dem kompakten SUV-Coupé Juke und dem Supersportwagen GT-R. Von ihm übernimmt der mattschwarz lackierte und mit Rennausrüstung ausgestattete Allradler unter anderem den 3,8 Liter großen V6-Motor mit Doppelturbo. Dieser leistet 404 kW/550 PS und beschleunigt den Juke-R auf mehr als 250 km/h.

Kommentare zu " Extrem-Sportwagen: Nissan baut Juke-R in Kleinserie"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%