Fahrer verlor die Kontrolle
Unfall mit Prototyp: Fast 190 000 Euro Schaden

HB WIRGES. Ein Unfall mit dem Prototyp eines Autos hat auf der Autobahn Frankfurt-Koblenz (A 48) einen Schaden von fast 190 000 Euro verursacht. Nach Polizeiangaben vom Mittwoch verlor der Fahrer des 180 000 Euro teuren Testwagens der Sportwagen-Manufaktur Wiesmann nahe des rheinland-pfälzischen Wirges wohl wegen zu schneller Fahrt die Kontrolle über das Auto, das erst in die Mittelschutzplanke und dann gegen den Auflieger eines Sattelzuges prallte. Danach drehte sich das Auto mehrmals um die eigene Achse und schleuderte nochmals gegen die Mittelplanke, bevor es stehen blieb. „Der Fahrer blieb wie durch ein Wunder unverletzt“, hieß es im Polizeibericht. Die „Bild“-Zeitung berichtete am Donnerstag, beim Unfallfahrer habe es sich um Jörg von Ommen, gehandelt, einen 44-jährigen ehemaligen DTM-Profirennfahrer (150 Renneinsätze).

Trümmerteile wurden auf die Gegenfahrbahn geschleudert, wo sie den Tank eines Sattelzuges beschädigten. Dieser verlor Biodiesel und musste 300 Liter aus seinem Tank abpumpen lassen. Zudem beschädigten Trümmerteile den Vorderreifen eines anderen Autos. Der Schaden an den Leitplanken wurde auf 4 000 Euro geschätzt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%