Flexibles Beitragssystem
Uniqa erprobt Autotarif nach Kilometerleistung

Die österreichische Versicherungsgruppe Uniqa, die in Deutschland mit der Mannheimer Versicherung vertreten ist, prüft derzeit die Einführung eines kilometerabhängigen Beitrags für die Autoversicherung.

DÜSSELDORF. Wie bei der Telefonrechnung zahlt der Kunde dann eine Grundgebühr plus – in dem Fall – Kilometerkosten. Monatlich erfolgt die Abrechnung über ein satellitengestütztes Navigationssystem.

„Das ist fair und kann zu einem bewussteren Umgang mit dem Auto beitragen“, sagte Johannes Hajek, Vorstand des österreichischen Marktführers. Bisher ist ein solcher Tarif nur bei der zum britischen Versicherer Aviva gehörenden Norwich Union in der Erprobung. Ergebnisse liegen aber noch nicht vor. Beide Projekte werden von IBM betreut. „Deutsche Versicherer zeigen vorsichtiges Interesse“, sagt Norbert Dick, der bei IBM für die Versicherungsindustrie zuständig ist. Die Einführung sei übrigens keine Frage der Technik. Im Fahrzeug müsse nur ein Erfassungsgerät installiert werden.

Über Satellit ist die Fahrleistung dann genau zu ermitteln. So kann die Kilometerprämie nach Gefahrenzonen und -zeiten gestaffelt werden. In Stoßzeiten fährt man teurer als sonntags und auf Autobahnen günstiger als innerstädtisch, wo mehr passiert. Das Ganze birgt einen nicht unerheblichen Zusatznutzen: Die Ortung des Autos ist jederzeit möglich, was sowohl Diebstähle verhindern wie Unfälle vermeiden kann, etwa über Wetterwarnmeldungen. Außerdem kann nach Unfällen automatisch Hilfe geschickt werden. „Das ist für mich der eigentliche Vorteil“, meint Dick.

Die Zielgruppe sind Wenigfahrer, die laut Uniqa bis zu 50 Prozent günstiger versichert werden könnten. Marktreif soll der Tarif 2007 sein. Die Einführung hängt davon ab, wie die Kunden reagieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%