Fünf Benziner und drei Diesel mit vier oder sechs Zylindern
Mercedes ergänzt C-Klasse um Kombi

Mercedes baut die Modellpalette der neuen C-Klasse weiter aus. Rund neun Monate nach der Premiere der Limousine kommt in einigen Wochen auch ein Kombi in den Handel, teilte das Unternehmen in Mainz mit.

dpa/tmn MAINZ. Außerdem startet in beiden Karosserievarianten die Sportversion des Haustuners AMG. Weitere Modellvarianten seien in Planung. Die Erweiterung der Baureihe beginnt Anfang Dezember mit dem T-Modell, für das Mercedes mit Preisen ab 31 713 Euro im Vergleich mit der Limousine einen Aufschlag von rund 1 700 Euro erhebt. Der neue Kombi ist gegenüber dem Vorgänger im Radstand um 45 und in der Länge um 55 Millimeter gewachsen und bietet bei einer Länge von 4,60 Metern nun Platz für 485 Liter Gepäck. Bei umgeklappter Rückbank und dachhoher Beladung fasst der Wagen 1 500 Liter.

Zur Serienausstattung zählen dem Hersteller zufolge neben den Standards der Limousine eine Klappbox im Kofferraumboden, Dachreling sowie ein kombiniertes Rollo und Trennnetz. Gegen Aufpreis gibt es unter anderem eine elektrische Heckklappe, ein Panoramadach sowie ein variables Befestigungssystem für das Gepäckabteil. Die Motorenpalette gleicht der Limousine: Auch für das T-Modell gibt es fünf Benziner und drei Diesel mit vier oder sechs Zylindern, die ein Leistungsspektrum von 100 kW/136 PS bis 200 kW/272 PS abdecken.

Anfang 2008 kommt der C63 AMG in den Handel. Ihn gibt es laut Mercedes für Preise ab 67 253 Euro als Limousine und ab 69 853 Euro als Kombi. Der optisch mit neuer Frontschürze, modifizierter Motorhaube, geänderten Seitenschwellern und Heckspoiler von der Serie unterschiedene Sportler wird angetrieben von einem 6,2 Liter großen V8-Motor mit 336 kW/457 PS. Er beschleunigt die Limousine in 4,5 Sekunden auf 100 Kilometer pro Stunde (km/h) und wird bei 250 km/h elektronisch begrenzt. Den Verbrauch gibt Mercedes mit 13,4 Litern an, was einem CO2-Ausstoß von rund 318 Gramm pro Kilometer entspricht.

Neben Limousine, Kombi und AMG-Version soll es für die C-Klasse im kommenden Jahr als Einstiegsmodell auch wieder ein Sportcoupé geben, heißt es in Unternehmenskreisen. Außerdem baut Mercedes auf Basis der C-Klasse den kompakten Offroader GLK.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%