Galpin Auto Sports Rocket

Leichter Sportdress für den Mustang

Der Däne Henrik Fisker hat Traumautos wie den BMW Z8, den Aston Martin DB9 und den Fisker Karma gestaltet. Jetzt hat er den Ford Mustang veredelt.
Kommentieren
  • Spotpress
Galpin Auto Sports Rocket - Extraleichter Sportdress für den Mustang Quelle: Galpin

Galpin Auto Sports Rocket: Soll ab Dezember in Kleinserie gebaut werden

Er soll das ultimative American Muscle Car sein: der Galpin Auto Sports Rocket, der nun auf der Auto Show in Los Angeles (bis 30. November) Premiere gefeiert hat. Der Leichtbau-Sportler auf Basis des aktuellen Ford Mustang wird ab Dezember in Kleinserie gebaut.

Für die Optik des Rocket zeichnet Star-Designer Henrik Fisker verantwortlich. Zuletzt hatte der Däne, der unter anderem bereits für BMW und Aston Martin tätig war, mit seiner eigenen E-Auto-Firma und der batteriegetriebenen Luxuslimousine Fisker Karma Schiffbruch erlitten. Der Kohlefaser-Mustang, den er gemeinsam mit der Tuning-Abteilung des Ford-Händlers Galpin entwickelt hat, ist wieder ein erstes Lebenszeichen.

Die große Show der PS-Protze und SUV
Ponycar mit über 500 Pferdestärken: Der neue Mustang Shelby GT350 hat den stärksten V8-Saugmotor in der Ford-Geschichte. Foto: Thomas Geiger
1 von 37

Was haben die US-Autobauer auf der LA Autoshow zu bieten? Nicht wirklich viel, denn sie heben sich die wirklich wichtigen Premieren für das eigentliche Heimspiel im Januar in Detroit auf.

Neben dezenten Facelifts für Volumenmodelle wie den Ford Explorer oder den Chrysler 300 zeigen sie auf der Motorshow in erster Linie Sportvarianten wie den neuen Mustang als mehr als 368 kW/500 PS starken Shelby GT350 mit dem kräftigsten V8-Saugmotor in der Ford-Geschichte oder den Cadillac ATS als V-Modell ....

Cadillac_ATS-V
2 von 37

Bei Cadillac sind die neuesten Modelle ATS und CTS bisher lediglich als Zweiliter-Vierzylinder verfügbar. Als Basisoption mag das ja in Ordnung sein – auch im Hinblick auf die CO2-Grenzwerte –, doch ein echter Ami sollte schon mindestens sechs Töpfe unter der Haube haben. Nun kommt eine gute Nachricht aus den Staaten: Nachdem die in Europa bereits früher verfügbaren CTS-V-Varianten inzwischen ausgelaufen sind, legt Cadillac nach ...

Präsident Johan de Nysschen hat bestätigt, dass die frisch gebackene Mittelklasse-Topversion ATS-V definitiv nach Europa kommt. Und die hat zwar auch 3,6 Liter Volumen, doch ist vom Performance-Level weit von den zivilen Ausgaben entfernt. Mit 339 kW/460 PS ist der ATS-V ein veritabler BMW M3-Jäger und soll sowohl auf der Autobahn als auch auf dem Track für jede Menge Fahrspaß sorge

Sportliche Aufmachung, kräftiger V6-Motor: Der Cadillac ATS lässt als V-Modell die Muskeln spielen. Foto: Cadillac
3 von 37

Sportliche Aufmachung, kräftiger V6-Motor: Der Cadillac ATS lässt als V-Modell die Muskeln spielen.

Präsident Johan de Nysschen hat in Los Angeles bestätigt, dass die frisch gebackene Mittelklasse-Topversion ATS-V definitiv nach Europa kommt. Und die hat zwar auch 3,6 Liter Volumen, doch ist vom Performance-Level weit von den zivilen Ausgaben entfernt. Mit 339 kW/460 PS ist der ATS-V ein veritabler BMW M3-Jäger und soll sowohl auf der Autobahn als auch auf dem Track für jede Menge Fahrspaß sorgen.

Los Angeles Autoshow 2014 - Nicht nur eine Nummer größer
4 von 37

Einen Fehler sollte man beim Besuch der LA Autoshow (bis 30. November) nicht machen: Den Stand des amerikanischen Herstellers Dodge als allererstes besuchen. Denn wer zwischen Ram Power Wagon und Ram 2500 Mega Cab steht - die Doppelkabinen-Pick-ups haben so alltagswichtige Dinge wie Fässer oder Bretter geladen - der verliert das Gefühl für Größe. Da sieht selbst der kernige Jeep Wrangler Unlimited am Stand daneben winzig aus.

Das Angebot der Autohersteller spiegelt vor allem die automobile Wirklichkeit auf den Straßen an der Westküste wider: SUV und Limousinen in verschiedenen Größen ...

523842809
5 von 37

Ein exotisches Show-Stück: Galpin Rocket nennt Designer und Hersteller Henrik Fisker dieses dynamisch-muskulöse Debüt. Er hat den Ford Mustang als Basis genommen, und ihn drastisch erleichtert.

523842809
6 von 37

Das Q80 Inspiration Concept Car kommt von Nissans Edelmarke Infiniti und hat ebenfalls ein F-Type-typisches Heck. Der Verzicht auf die B-Säule erleichtert den Einstieg nach hinten. Selbstmördertüren sehen sowieso spektakulär aus, die Nähe zu Hollywood verleitet eben zur großen Show ....

523842809
7 von 37

Ein klangvoller Name kehrt zurück auf die internationale Bühne: Chevrolets Concept Car heißt Chaparral 2X Vision.

Geprägt wird der Rocket von einem großen sechseckigen Kühlergrill, in den eine Chromspange mit dem Wildpferd-Logo des Mustang eingelassen ist. Dazu kommen diverse Spoiler und Entlüftungsöffnungen sowie extra breite Kotflügel.

Fast noch bemerkenswerter als das an die Modelle der 60er- und 70er-Jahre angelehnte Design der Karosserie ist aber das Material: Wo das Original aus Blech gestanzt ist, wird für den Rocket extrem leichte Kohlefaser verwendet.

Auch innen gibt es Karbon Quelle: Galpin

Auch innen gibt es Karbon, aber noch mehr Leder

Gemeinsam mit dem V8-Kompressorbenziner dürften so exorbitante Beschleunigungsleistungen möglich sein. Der 5,0-Liter-Motor kommt auf 533 kW/725 PS. Preise für den Supersportwagen sind noch nicht bekannt.

Startseite

Mehr zu: Galpin Auto Sports Rocket - Leichter Sportdress für den Mustang

0 Kommentare zu "Galpin Auto Sports Rocket : Leichter Sportdress für den Mustang"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%