Nachrichten

_

Geländewagen: BMW ruft wegen Bremsdefekt in den USA X5 zurück

Die Vakuumpumpe der Bremsen weist womöglich eine undichte Stelle aus - im Ernstfall kann das zu einem längeren Bremsweg führen. Betroffen sind die X5-Modelle der Baujahre 2007 bis 2010.

BMW Typ X5 - betroffen sind nur Modelle mit V8-Motor. Quelle: dpa
BMW Typ X5 - betroffen sind nur Modelle mit V8-Motor. Quelle: dpa

DetroitWegen Bremsdefekten ruft BMW in den USA mehr als 30.000 Geländesportwagen vom Typ X5 zurück. In einer Mitteilung an die US-Verkehrssicherheitsbehörde gab der Münchner Autobauer am Freitag bekannt, die Vakuumpumpe der Bremsen weise womöglich eine undichte Stelle auf.

Anzeige
BMW

Dies könne letztlich zu einem längeren Bremsweg führen. Dem Unternehmen liegen in diesem Zusammenhang allerdings bislang nach eigener Auskunft keine Hinweise auf Unfälle vor. In die Werkstätten gerufen werden X5-Modelle der Baujahre 2007 bis 2010. Betroffen seien allerdings nur solche mit V8-Motoren. Der X5 kostet in den USA 48.000 bis 65.000 Dollar und konkurriert mit ähnlichen Modellen von Mercedes, Audi und anderer Premiumhersteller.

  • 16.02.2013, 19:41 Uhrnews_steve

    Im Bild ist kein "BMW Typ X5" zu sehen..

  • Die aktuellen Top-Themen
Qoros 3 City SUV: Chinas Antwort auf den Tiguan

Chinas Antwort auf den Tiguan

Kompakte SUV laufen auch in China gut. Der ambitionierte Hersteller Qoros hat nun ein entsprechendes Modell ins Programm genommen. Auf europäischen Straßen wird der Neue jedoch vorerst noch nicht rollen.

Restwerte bis 2018: Diese Autos glänzen mit wenig Wertverlust

Diese Autos glänzen mit wenig Wertverlust

Hohe Rabatte beim Neuwagenkauf, das ist man gewöhnt. Aber was bleibt nach vier Jahren an Restwert übrig? Das interessiert Fuhrparkmanager ebenso wie private Käufer und Verkäufer. Ergebnisse einer neuen Studie.

Facebook-Auftritte der Autohersteller: BMW gefällt den meisten

BMW gefällt den meisten

Kommunizieren, interessanter werden und neue Kunden binden über soziale Netzwerke: Auch in der Autoindustrie wird fleißig geliked, getwittert und geshared. Dabei gibt es deutliche Favoriten.