Gemeinsam mit pocketnavigation.de
Unfallschwerpunkte bald in Navi integriert

dpa/gms ESSEN. Der Navigationsanbieter Klicktel will seine Software um Unfallschwerpunkte ergänzen. Das teilt das Unternehmen in Essen mit.

Autofahrer sollen dadurch künftig optisch und akustisch gewarnt werden, wenn sie Streckenpunkte passieren, an denen sie sich und andere gefährden können. Gemeinsam mit der Online-Plattform „pocketnavigation.de“ würden derzeit Unfallschwerpunkte erhoben, zum Beispiel unübersichtliche Kreuzungen, Einmündungen oder Kurven.

Bis Ende Februar soll die Datenbank mehr als 10 000 Gefahrenpunkte enthalten. Nutzer der Portale „pocketnavigation.de“ und „klicktel.de“ können ab sofort Gefahrenpunkte ihrer Region online melden. Nach einer Überprüfung würden die Daten aufgearbeitet und in die Datenbank integriert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%