Gericht greift in Preisgestaltung ein
Hartes Urteil gegen Autovermieter

Ein neues Urteil des Oberlandesgerichts Köln dürfte die Kalkulation deutscher Autovermieter gehörig durcheinander wirbeln: Die Richter aus der Domstadt entschieden, dass die Unternehmen ihren Kunden für die Vermietung eines Unfallersatzwagens nur noch 20 Prozent mehr in Rechnung stellen dürfen als nach dem Normaltarif (Az.: 19 U 181/06).

GARMISCH. In Deutschland haben sich im Mietwagengeschäft unterschiedliche Tarife entwickelt. Wer als Privat- oder Geschäftsmann ein Fahrzeug mietet und dafür selbst zahlt, hat dafür den Normaltarif zu entrichten. Benötigt der Geschädigte dagegen nach einem Verkehrsunfall einen Ersatzwagen, wird ihm von vielen Vermietern ein Unfallersatztarif angeboten, der den Normalpreis im Durchschnitt um 100 Prozent übersteigt, wobei auch Aufschläge von 200 Prozent keine Seltenheit sind und die Rechtsprechung sich sogar in Einzelfall schon mit Aufschlägen von 465 Prozent befassen musste.

Neben dem 20-Prozent-Aufschlag dürften die Autovermieter künftig nur noch bestimmte Nebenkosten in Ansatz bringen, etwa die Kosten einer Vollkaskoversicherung für das meist neuwertige Mietfahrzeug sowie die Kosten der Zustellung und Abholung des Mietwagens, fordert das Oberlandesgericht Köln.

Die Preisaufschläge für den Unfallersatztarif von durchschnittlich 100 Prozent seien nicht gerechtfertigt. Den Autovermietern entstünden durch die Vermietung von Unfallersatzwagen keine erhöhten Kosten und Risiken. In dem konkret entschiedenen Fall bedeutete das für einen Autovermieter, der sich die Ansprüche seiner Kunden gegen die KFZ-Versicherungen hatte abtreten lassen, dass er statt der eingeklagten 9 545 Euro lediglich 5 823 Euro zugesprochen bekam.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%