Größte Aktion seit Jahren
Toyota ruft 850 000 Fahrzeuge zurück

Der japanische Automobilkonzern Toyota ruft wegen möglicher Probleme an der Radaufhängung hunderttausende Fahrzeuge in die Werkstätten zurück. Allein in den USA sind knapp 750 000 Pickups und Geländewagen davon betroffen.

HB TOKIO. In Europa würden 22 000 Fahrzeuge in die Werkstatt gerufen, teilte der Konzern mit. Ähnliche Rückrufaktionen sind auch in Kanada, Australien und anderen Ländern geplant, wie das Unternehmen mitteilte. Weltweit geht es um etwa 850 000 Fahrzeuge. Bereits am Montag hatte Toyota den Rückruf mitgeteilt, hier war aber nur die Zahl der in Japan betroffenen Fahrzeuge (23 800) berichtet worden. Wie ein Sprecher mitteilte, habe es zwei Unfälle ohne Personenschaden gegeben.

Betroffen sind die Geländewagen- und Truck-Modelle Tacoma (Baujahre 2001 bis 2004), 4Runners (2001 bis 2002), Tundra und Sequoia (beide 2002 bis 2004). Es ist einer der größten Rückrufe Toyotas seit Jahren. Zu den Kosten wurden keine Angaben gemacht.

Die Besitzer der betreffenden Fahrzeuge werden dem Unternehmen zufolge ab Juli schriftlich benachrichtigt. Der Fehler soll kostenlos behoben werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%