IAA 2011
Yacht-Bus und kompakter Japaner

Die Internationale Automobilausstellung IAA ist zwar erst im September, wirft aber schon ihre Schatten voraus: Mercedes zeigt ein edles Einzelstück des Viano, Honda präsentiert die nächste Generation des Civic.
  • 1

DüsseldorfMercedes-Benz zeigt auf der Internationalen Automobilausstellung (13.-25.-9.2011) mit seinem Viano Showcar was in der Fahrzeugklasse der Vans machbar ist. Weiß-graue Komplettbelederung, Echtholzboden, gebürstete Aluminiumelemente, chromatische Fensterglasverdunklung und das Bang & Olufsen High-End Soundsystem "BeoSound Viano" machen die Fahrt im Viano Vision Pearl für bis zu sechs Insassen zur Erlebnisreise.

Das Designkonzept ist angelehnt an das Erscheinungsbild moderner Sportyachten und greift das Thema der Reise als Erlebnis auf. Der im Fahrzeug integrierte W-LAN Anschluss erfüllt die Anforderungen des modernen, mobilen Menschen. Im Außendesign verwendet Mercedes-Benz zum ersten Mal in der Reihe der Vans "magno pearl grey" einen matten, kieselgrauen Lack. Die stylistisch überarbeitete Front des Viano mit integriertem LED-Tagfahrlicht gibt dem Van eine sportlichere, kraftvollere Erscheinung.

Eines der Modelle auf dem Messestand von Honda wird der neue Civic sein, der im Januar 2012 in den deutschen Handel kommen soll. Das Entwicklungsteam setzte bei der Fahrwerksentwicklung auf ein Maximum an Komfort bei temporeichen Touren, aber auch bei schlechter Fahrbahnbeschaffenheit.

Nahezu alle Karosseriekomponenten der neunten Civic-Generation sind neu entwickelt. Ein innovatives Kernelement des neuen Civic sind hydraulische Lager der hinteren Radaufhängung anstelle von konventionellen Gummibuchsen. Durch eine geänderte Anlenkung der Hinterachse konnte ihr Wirkungsgrad zudem erheblich gesteigert werden.

Kommentare zu " IAA 2011: Yacht-Bus und kompakter Japaner"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Solang Mercedes nicht galvanisch verzinkt, besonders die in Spanien gebauten Viano, wird dieses Fahrzeug nie und nimmer einen festen Platz beim Verbraucher erhalten. Wieso? Nun es gibt 2 Nachweise, daß gerade aus der neuen Serie stammende Fahrzeuge nach kurzer Zeit Rost zeigen. Rost in einer Menge am Fahrzeug, die kaum vorstellbar ist. War doch Rost die alte Krankheit bei der ersten Ausgabe und sie bleibt auch dieses Mal der Begleiter. Es stehen in meiner Nachbarschaft 2 fast neue Viano mit starken Rostansätzen. Wollte Daimler beseitigen im Rahmen der Garantie, sagt der Kunde darauf, und was ist im nächsten und übernächsten Jahr? Es kommt doch wieder, so sagt er und hat die Fahrzeuge abgestoßen und sich galvanisch verzinkte Fahrzeuge gekauft. So lange Daimler für 500 Millionen Lackieranlagen baut und dazu keine Verzinkerei, wird dieser altehrwürdigen Firma der Rost anhaften. Es ist eine Schmach. Sagen sich doch die Verantwortlichen in ihrem Kämmerlein, soll der Kunde doch nach 4 Jahren neue kaufen, das erwarten wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%