IAA Nutzfahrzeugmessee in Hannover
MAN erwartet gutes Nutzfahrzeug-Jahr auch 2007

Der Lkw-Hersteller MAN erwartet mit einem starken Auftragspolster im Rücken auch 2007 ein gutes Nutzfahrzeuggeschäft. Der seit einigen Jahren andauernde Boom sei noch nicht vorbei, sagte der Nutzfahrzeug-Spartenchef Anton Weinmann am Dienstag in Hannover zu Beginn der Branchenmesse IAA.

HB HANNOVER. "Das Jahr 2007 wird für die Nutzfahrzeuge äußerst positiv sein. Die Konjunktur brummt", verbreitete er Optimismus. Gleichwohl werde das Wachstumstempo wahrscheinlich aber gedrosselt.

Der Münchener Konzern sieht sich in seinem Geschäft mit Nutzfahrzeugen jedenfalls bestens gerüstet. Im Zeitraum Januar bis August lag Weinmann zufolge die Zahl der Lkw-Bestellungen mit gut 60 000 um 39 Prozent über dem Niveau vor einem Jahr. Der Ordereingang werde in diesen Monaten weiter zulegen, fügte Weinmann hinzu. "Von der IAA erwarte ich positive Impulse", sagte er. In den ersten acht Monaten habe MAN 48 000 Lastwagen verkauft und damit 15 Prozent mehr als vor Jahresfrist. Auch bei Bussen legte der Konzern zu: Die Bestellungen nahmen um zehn Prozent zu, der Absatz um 29 Prozent.

Mit Volkswagen führt MAN Weinmann zufolge derzeit keine Gespräche über eine Übernahme der Nutzfahrzeug-Sparte des Wolfsburger Konzerns. "Wir führen Gespräche mit VW über die Zusammenarbeit bei der Technologie", sagte er. "Wir führen mit VW aber keine Gespräche über eine Übernahme des Nutzfahrzeugbereichs", bekräftigte er. Weinmann wies damit Spekulationen zurück, VW könne seine Nutzfahrzeugsparte und seine Produktion von schweren Lkw in Brasilien an MAN abgeben. MAN will die schwedische Scania für knapp zehn Mrd. Euro übernehmen, wo VW Haupteigner ist mit 34 Prozent der Stimmrechte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%