IAA - Technik
Sicherheitssystem verknüpft einzelne Fahrhilfen

Mit Hybrid-Antrieben und anderen modernen Technologien kann nach Einschätzung des Autozulieferers Valeo der Spritverbrauch um rund 40 Prozent gesenkt werden.

HB FRANKFURT. Den größten Effekt brächten dabei Hybrid-Systeme und ein elektronische Ventil- Steuerung statt der traditionellen Nockenwelle, sagte Valeo-Chef Thierry Morin auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt am Mittwoch.

"Der Verbrennungsmotor hat mit verbesserter Effizienz noch lange Jahre vor sich", sagte Morin. Valeo zeigt auf der IAA das System StARS, das den Motor beispielsweise beim halt an der Ampel automatisch ein- und ausschaltet. Damit könne im Stadtverkehr der Spritverbrauch um 10 bis 15 Prozent gesenkt werden. Die Kosten lägen bei einem Fünftel eines kompletten Hybrid-Antriebs, der bis zu 25 Prozent des Kraftstoffs sparen kann.

Mit einer Verbreitung des Antriebs ohne Nockenwelle rechnet Morin nicht vor 2008, da dafür die Motor-Architektur umgebaut werden müsse.

Valeo zeigt auf der IAA außerdem das integrierte Sicherheitssystem V360, das einzelne Fahrerhilfen verknüpft. Es umfasst Abstandskontrolle und Einparkhilfe, einen Spurassistenten, Objekt-Erkenung im toten Winkel, ein Infrarot-Nachtsichtsystem und schaltet automatisch zwischen Fern- und Abblendlicht um. Eine weitere Entwicklung sind Frontscheinwerfer, die komplett mit Leuchtdioden (LED) arbeiten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%