Im Stil des Hakaze: Mazda plant kompakten Geländewagen

Im Stil des Hakaze
Mazda plant kompakten Geländewagen

dpa/gms BARCELONA. Das Mazda-Management denkt über einen kleinen Geländewagen im Format des Toyota RAV-4 oder VW Tiguan nach. Das wurde bei einer Präsentation der Designstudie Hakaze deutlich, die Mazda auf dem Genfer Autosalon (8. bis 18. März) zeigen wird.

Die 4,42 Meter lange Mischung aus Coupé, Geländewagen und Roadster zeige nicht nur die Weiterentwicklung der neuen Formensprache von Mazda, sondern gebe auch einen Hinweis darauf, wie ein kompakter Geländewagen der Marke aussehen könnte, sagte ein Sprecher des japanischen Autoherstellers.

Allerdings würden noch mindestens zwei bis drei Jahre vergehen, bis ein solches Fahrzeug tatsächlich auf den Markt kommen könnte, „wenn erst einmal die Entscheidung gefallen ist“, schränkte der Sprecher ein. Bevor Mazda tatsächlich einen kleinen Geländewagen an den Start bringt, wird es erst einmal einen großen Allradler geben: In diesem Sommer holen die Japaner den in den USA bereits seit mehr als einem Jahr angebotenen CX-7 über den Atlantik nach Europa.

Der knapp 4,70 Meter lange Allradler mit bis zu 1 660 Litern Kofferraum wird laut Hersteller angetrieben von einem 2,3 Liter großen Vierzylinder mit 190 kW/258 PS und einem maximalen Drehmoment von 380 Newtonmetern. Die Preise sollen je nach Ausstattung und Modellvariante zwischen 30 000 und 35 000 Euro liegen, hieß es in Unternehmenskreisen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%