Infiniti FX
Frische Optik für das Crossover-SUV

Die Nissan-Nobeltochter Infiniti hat ihrem Allrad-SUV "FX" ein behutsames Facelift verpasst. Unverändert geblieben sind die Preise.
  • 0

Rolle/SchweizDie Nissan-Nobeltochter Infiniti hat ihrem Allrad-SUV "FX" ein behutsames Facelift verpasst. Zum Modelljahr 2012 rollt der Edel-Japaner mit einem überarbeiteten Kühlergrill und Stoßfänger zum Händler. Die neuen 20-Zoll-Aluräder bei den Versionen GT und GT-Premium sollen für einen sportlicheren Auftritt sorgen. Zudem steht mit "Iridium Blue" eine zusätzliche Farbe zur Wahl, die obendrein mit einem Finish zum Schutz vor Kratzern versehen ist.

Unverändert geblieben sind die Preise. Die Basisversion FX 30d GT mit einem 3,0-Liter-Sechszylinder-Diesel kostet 57.350 Euro, der 3,7-Liter-Sechszylinder-Benziner mit 235 kW/320 PS kommt auf 58.000 Euro und für die Version mit 287 kW/390 PS starkem Fünfiter-V8-Benziner sind 74.900 Euro hinzublättern.

Für das auf 200 Stück limitierte FX-Sondermodell "Sebastian Vettel" auf Basis des FX 50 S Premium mit 309 kW/420 PS und Heckspoiler nimmt die Marke ab sofort Bestellungen entgegen.

Kommentare zu " Infiniti FX: Frische Optik für das Crossover-SUV"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%