Interface im Handschuhfach
Mercedes bringt iPod ins Auto

Nach BMW und Mini bringt nun auch Mercedes den iPod von Apple ins Auto. Mit der Lösung des Stuttgarter Autobauers kann das Musikabspielgerät allerdings erstmals über ein Interface im Handschuhfach komplett ins Auto integriert werden. Mercedes wird das so genannte „iPod-Interface Kit“ ab Mai zuerst in der neuen B-Klasse anbieten und ab Juli auch für die meisten anderen Modelle.

hsn DÜSSELDORF. Die Vernetzung von Fahrzeug und MP3-Spieler erfolgt nach dem „Plug-and-Play“-Prinzip. Das heißt: Der Nutzer steckt seinen iPod lediglich in den hierfür vorgesehenen Stecker – die Konfiguration geschieht automatisch. Der Fahrer kann mit den Tasten des Multifunktionslenkrads durch die Menüfunktionen des MP3-Players navigieren, Musikstücke auswählen und die Lautstärke regeln.

Das Zentraldisplay in der Instrumententafel zeigt den jeweiligen Musiktitel oder einen anderen gewählten Menüpunkt an und informiert über die vom MP3-Spieler gespeicherten Dateien. BMW bietet nur eine Lösung zum Nachrüsten an. Der iPod wird hier über einen Adapter mit der Bordelektronik und Stereoanlage im Auto verbunden. Der MP3-Player kann zwar auch vom Lenkrad bedient werden. Die Musiktitel werden allerdings nicht auf dem Display des Bordcomputers angezeigt.

Apple arbeitet bei der Integration seines MP3-Players ins Auto jedoch auch mit anderen Automobilherstellern zusammen. Laut Apple wollen Volvo, Nissan, Alfa Romeo and Ferrari noch im Laufe dieses Jahres den iPod mit ihren Auto-Stereoanlagen verknüpfen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%