Interview mit Dudenhöffer
„Eine Produktion in den USA wäre besser“

Der Gelsenkirchener Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer hat dem Autobauer Porsche davon abgeraten, die vierte Baureihe in Leipzig zu produzieren. "Die Erfolgschancen für Panamera und Porsche wären wesentlich besser, wenn das Fahrzeug in den USA produziert würde", sagte er dem "Tagesspiegel".

Herr Dudenhöffer, was bedeutet die vierte Baureihe für Porsche?

Porsche verabschiedet sich damit von seinem Nischendasein und rückt in die Riege der kleinen Hersteller vor.

Schadet das dem Image der Marke?

Die Marke muss nicht darunter leiden. Mit dem Geländewagen Cayenne hat sich Porsche bereits davon verabschiedet, nur ganz exklusive Sportwagen zu bauen. Beim Cayenne ist Porsche sehr schlau vorgegangen: Mit sehr kleinen Investitionen in die Entwicklung hat Porsche einen Sack voll Geld verdient.

Im Gegensatz zum Cayenne will Porsche den Panamera ohne Partner bauen. Ist die Entscheidung richtig?

Der Cayenne wird im Wesentlichen von VW und den Zulieferern gefertigt, nicht einmal zehn Prozent der Produktion kommen von Porsche. Langfristig schadet so eine niedrige Fertigungstiefe dem Image: Es ist einfach zu wenig Porsche im Cayenne. Andererseits kostet der Alleingang viel Geld. Die Entwicklungskosten für den Panamera werden bei rund einer Milliarde Euro liegen. BMW oder Mercedes haben wegen der höheren Stückzahlen eine viel bessere Kostenposition.

Wird der Panamera Erfolg haben?

Die Erfolgschancen für Panamera und Porsche wären wesentlich besser, wenn das Fahrzeug in den USA produziert würde. Das ist der größte Markt für Porsche, dort sollte man auch mit einer Produktion präsent sein. Gut ist, dass Porsche den Wagen im Gegensatz zum Cayenne in Eigenregie macht. Das ist wichtig für die Marke. Wichtig ist auch, dass der Panamera so eigenständig wird, dass er dem Cayenne keine Kunden wegnimmt.

Das Gespräch führte Corinna Visser

Quelle: Tagesspiegel

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%