KBA-Statistik
Opel an der Spitze der Zulassungen

Verspätete Frühlingsgefühle bei Opel: Das "Umparken im Kopf" scheint endlich bei den Autokäufern anzukommen. In gleich zwei Segmenten hat Opel im Mai die meisten Neuzulassungen in Deutschland verbucht.
  • 0

DüsseldorfDer Corsa überholte im vergangenen Monat bei den Kleinwagen den erfolgsverwöhnten VW Polo, und der Mokka setzte sich an die Spitze der SUV und verdrängte dort den Qashqai. Das geht aus der aktuellen Neuwagen-Zulassungsstatistik des Kraftfahrtbundesamtes hervor. In beiden Fällen stehen allerdings gerade auch Modellwechsel bei den Dauerbrennern an, sprich der Polo und der Qashqai könnten frisch überarbeitet wohl bald wieder zu alter Stärke zurückfinden.

In der oberen Mittelklasse löste die E-Klasse von Mercedes-Benz die BMW-5er-Reihe ab. Bei den so genannten Utilities gab es einmal mehr den markeninternen Wechsel vom VW T5 auf den Caddy.

Ansonsten bot sich bei den meistverkauften Autos auch im Mai das gewohnte von Volkswagen und Mercedes-Benz dominierte Bild in Deutschland. Platz eins in ihrer jeweiligen Fahrzeugklasse belegen nach wie vor der VW Up (Kleinstwagen), VW Golf und Passat (Kompakt- und Mittelklasse), Mercedes-Benz S-Klasse (Oberklasse), VW Tiguan (Geländewagen), Mercedes-Benz E-Klasse Coupé und B-Klasse (Sportwagen und Vans) sowie der VW Touran (GroßraumVans) und der Fiat Ducato (Wohnmobile).

Frank G. Heide
Frank G. Heide
Handelsblatt / Redakteur Auto + Motor

Kommentare zu " KBA-Statistik: Opel an der Spitze der Zulassungen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%