Kia Cee'd
Ein Golf-Gegner wird hochwertiger

Auf dem Autosalon in Genf vom 8. bis 18. März präsentiert Kia erstmals den neuen Cee'd. Der Golf-Konkurrent ist jetzt edler ausgestattet.
  • 4

FrankfurtDer koreanische Autobauer Kia zeigt auf dem Genfer Autosalon vom 8. bis 18. März die zweite Generation des Kompaktwagens Cee'd der dann im Juni in den Handel kommt. Mit neuem Design versucht Kia dem Kompaktwagen das Aussehen eines Sportcoupés zu geben und dieses gleichzeitig mit dem Platzangebot und der Funktionalität eines fünftürigen Steilheckmodells zu kombinieren.

Bei gleichem Radstand ist der Fronttriebler länger und breiter aber auch flacher geworden. Auffällig sind die stark geneigte A-Säule, die im vorderen Fahrzeugbereich sehr tief ansetzende Schulterlinie und die großen Fensterflächen bei der Seitenansicht.

Große Scheinwerfer, die über ein integriertes LED-Tagfahrlicht verfügen, ziehen sich weit bis in die Seiten des Koreaners hinein. Ausgeprägtere Kotflügel weisen auf die breitere Spur hinten. Ein neu interpretierter Kühlergrill und ein integrierter Dachspoiler runden die sportliche Anmutung des neuen Cee'd ab. Gleichzeitig vermitteln Chromeinfassungen der Fenster eine edle und hochwertige Note.

Überarbeitete Bedienelemente und ein neues Design des Armaturenbrett unterstreichen den Premiumanspruch der Koreaner. Die Mittelkonsole neigt sich leicht zum Fahrer und beinhaltet alle wichtigen Bedienelemente. Somit sind diese nah am Lenkrad, oder je nach Ausstattung auch im Lenkrad untergebracht.

Soft-Touch-Oberflächen und Chrommeinfassungen bei Bedienelementen und Armaturen runden den hochwertigen Eindruck des Koreaners ab.

Kommentare zu " Kia Cee'd: Ein Golf-Gegner wird hochwertiger"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • die deutschen hersteller lassen sich nicht auf den rabattdruck ein (noch nicht). die preise werden immer höher und die qualität sinkt rapide.
    die koreaner machen das richtige und versuchen noch autos für das volk zu bauen.

  • Man sollte immer daran denken, wie Kia sich in der Autogas-Affäre verhält: Erst großkotzig geworben, das Kia besonders für Autogas geeignet ist und nun, als die ganzen Schäden eintreten nix davon wissen will. Soviel zur berühmt berüchtigten Kia Garantie. Zum Kauf kann absolut nicht geraten werden.

  • Man nehme die Designerfolgskomponenten vom OPEL, VW, Peugeot, etwas BMW und Coupégene ... und schüttel es kräftig durch ... und voilá der neue ceed ist da. Nun mixt man gute Qualität, die Technik ist noch nicht ganz so weit ... aber die Entwicklungsgeschwindigkeit ist schon beeindruckend... hinzu und ZACK ein stimmiges Konzept ist da.

    Der Konkurrenzdruck wird härter. Europäische Marken, die nicht so strahlend sind, werden es spüren. Der Rabattdruck nimmt hier zu. Günstige Zeiten für Konsumenten, aber immer mehr Druck auf alte europäische Fabriken. Schwächen in der Kapazitätsauslastung werden noch schmerzhafter auf der Erlösseite. Über längere Zeit ... kann dann nur eine schmerzhafte Anpassung vollzogen werden. Leider.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%