Klein-Van Trezia
Neues Einstiegsmodell von Subaru ab 16.200 Euro

Der neue Subaru Trezia kostet mindestens 16 200 Euro. Das hat der japanische Autohersteller jetzt zur Markteinführung des kleinen Vans bekanntgegeben.
  • 0

FriedbergDer nur 3,99 Meter lange Fünfsitzer ist ein Ableger des Toyota Verso S. Der Subaru Trezia wird grundsätzlich mit sieben Airbags, ESP, Klimaanlage und Radio ausgeliefert. Beim Antrieb haben die Kunden die Wahl zwischen einem 1,3-Liter-Benziner mit 73 kW/99 PS oder einem Diesel, der aus 1,4 Litern Hubraum 66 kW/90 PS schöpft.

Der Benziner erreicht maximal 170 km/h, verbraucht 5,5 Liter und hat einen CO2-Ausstoß von 127 g/km. Für den Diesel stehen 175 km/h Höchsttempo und ein Verbrauch von 4,4 Litern (CO2-Ausstoß: 115 g/km) im Datenblatt.

Fürs Erste wird der Trezia das neue Einstiegsmodell der Japaner und ersetzt damit den Justy. Mittelfristig plant Deutschlandchef Volker Dannath allerdings, neben dem Van auch wieder ein kleines Stadtauto anzubieten. Eine Möglichkeit dafür wäre die Übernahme des Toyota Yaris.

Kommentare zu " Klein-Van Trezia: Neues Einstiegsmodell von Subaru ab 16.200 Euro"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%