Kleine Opel Auf Mokka folgt Adam

Das neue Kleinstwagenmodell von Opel trägt den Vornamen des Firmengründers, nämlich "Adam". 2013 soll laut "Auto Bild" der Kleinwagen gegen den VW Up antreten.
1 Kommentar
Mini-SUV made in Germany: Opel präsentierte auf dem Genfer Autosalon den Mokka. Der Geländewagen basiert auf dem aktuellen Corsa. Quelle: Pressefoto

Mini-SUV made in Germany: Opel präsentierte auf dem Genfer Autosalon den Mokka. Der Geländewagen basiert auf dem aktuellen Corsa.

(Foto: Pressefoto)

HamburgOpels neuer Kleinstwagen soll "Adam" heißen. Das berichtet "Auto Bild". Offiziell bekannt geben wollen die Rüsselsheimer den Namen erst am 8. Mai. Bei den Händlern stehen soll der neue Kleine bereits Anfang 2013. Der Adam basiert auf der verkürzten Plattform des zukünftigen Corsa.

Mit rund 3,70 Metern ist er etwa 15 Zentimeter länger als der VW Up – so sollen vier Erwachsene in ihm ausreichend Platz finden. Statt mit Retro-Design will Opel den Adam mit Lifestyle-Funktionen wie iPod-Integration für jüngere Käufer attraktiv machen.

Startseite

1 Kommentar zu "Kleine Opel: Auf Mokka folgt Adam"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Naja, schauen wir mal ob es wirklich ein "Adam" wird. Autobild hat auch schon 2009 propagiert, dass der Kleine "Allegra" heißen soll. Wir werden es am 8. Mai sehen, wie der Hoffnungsträger heißen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%