Kleinstwagen
i10-Starthilfe per Sondermodell

Mit dem i10 will Hyundai den Kleinstwagen-Markt aufmischen. Den Weg dafür bereiten soll nun ein Sondermodell für Schnellentschlossene.
  • 0

Zur Markteinführung seines Kleinstwagens i10 bietet Hyundai ein günstiges Sondermodell mit umfangreicher Ausstattung an. Als „Intro Edition“ kostet der Fünftürer bis Jahresende ab 11.950 Euro und verfügt dann unter anderem über Klimaanlage, LED-Tagfahrlicht und 14-Zoll-Leichtmetallfelgen.

Den Antrieb übernimmt ein 49 kW/67 PS starker Dreizylinder-Benziner. Mit dem alternativ angebotenen Vierzylinder-Benziner (64 kW/87 PS) liegt das Sondermodell bei 12.450 Euro. Den Preisvorteil gegenüber dem Einzelkauf der Extras gibt der Hersteller mit jeweils 910 Euro an.

Günstigste Version in der i10-Palette bleibt aber das Basismodell für 9.950 Euro, das allerdings mit magerer Ausstattung aufwartet. Serie sind unter anderem Zentralverriegelung und Servolenkung. Der Hyundai i10 tritt unter anderem gegen Fahrzeuge wie den VW Up und den Opel Adam, aber auch gegen das Schwestermodell Kia Picanto oder andere Importmodelle wie Toyota Aygo, Citroen C1 und Peugeot 107 an.

Kommentare zu " Kleinstwagen : i10-Starthilfe per Sondermodell"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%