Koenigsegg: Agera One:1 soll Temporekord knacken

Koenigsegg
Agera One:1 soll Temporekord knacken

Die schwedische Sportwagenschmiede Koenigsegg will den von Bugatti aufgestellten Geschwindigkeitsrekord übertreffen. Dafür hat das Unternehmen sein Supercar Agera zum "weltweit ersten Megacar" weiterentwickelt.
  • 0

GenfDer Agera One:1 ist ein Auto, das auf ein Megawatt Leistung kommt - also 1.000 Kilowatt (kW), was 1.360 PS entspricht. Diese Kraft bezieht der Agera One:1 aus einem 5,0 Liter großen V8-Motor.

Da das extrem flache Auto nur 1.360 Kilogramm wiegt, sollen damit um die 440 km/h möglich sein. Damit wäre der Rekordhalter Bugatti Veyron als schnellstes Serienauto überholt, der mit Hilfe von 883 kW/1.200 PS bis zu 431 km/h geschafft hat.

Nach der Fahrzeugpremiere auf dem Genfer Autosalon (Publikumstage: 6. bis 16. März) muss Koenigsegg den Worten noch Taten folgen lassen.

Vom Agera One:1 wird der Hersteller genau sechs Exemplare bauen. Und die sind laut Firmenchef Christian von Koenigsegg auch schon verkauft - zum astronomischen Stückpreis von 2,8 Millionen Euro plus Mehrwertsteuer.

Kommentare zu " Koenigsegg: Agera One:1 soll Temporekord knacken"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%