Konzern ruft weltweit 290000 Autos zurück
Diesel-VW müssen in die Werkstatt

Volkswagen ruft weltweit 290 000 Autos mit Dieselmotoren in die Werkstätten zurück. Grund: An der Kraftstoffpumpe könnte eine Schraube brechen.

HB WOLFSBURG. Auf Grund eines Fehlers bei der Schraubenherstellung könne es im Einzelfall zum Bruch einer Schraube am Deckel der Pumpe kommen, teilte VW am Freitag in Wolfsburg mit. Dadurch könne Dieselkraftstoff austreten. Zur Ursache sagte ein Sprecher, ein Zulieferer habe ohne Kenntnis des Konzerns die Materialzusammensetzung der Schraube geändert. Überprüft würden nun alleine in Deutschland insgesamt 90 000 Fahrzeuge.

Von der Überprüfung betroffen sind den weiteren Angaben zufolge Fahrzeuge der Marken Volkswagen, Audi, Seat und Skoda mit Drei- und Vierzylinder-Dieselmotoren (1,2l, 1,4l und 1,9l Hubraum mit zwei Ventilen pro Brennraum), die zwischen März 2004 und August 2004 gefertigt worden sind. Volkswagen will die Halter der Fahrzeuge in den nächsten Tagen anschreiben.

Das Problem sei im Dauerversuch und durch einige Vorfälle bei Kunden entdeckt worden, sagte ein Volkswagen-Sprecher am Freitag. Der Produktionszeitraum sei so genau eingrenzbar, weil der Lieferant der Kraftstoffpumpen zu diesem Zeitpunkt die Umstellung beim Material vorgenommen habe. Von den insgesamt betroffenen Fahrzeugen seien 200 000 Stück im Ausland, nur nicht in den USA, abgesetzt worden.

Die Überprüfung der Kraftstoffpumpen sei nicht kompliziert, aber arbeitsintensiv, sagte der Sprecher. Die Kosten dafür übernehme der Lieferant. Die Überprüfung dauere rund 30 Minuten. Ein Austausch nehme rund eine Stunde in Anspruch. Welchen Betrag der Konzern seinem Lieferanten dafür in Rechnung stellt, sagte der Sprecher aber nicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%