Kurz vor Fahrtende abschalten
Klimaanlage im Auto nicht unter 21 Grad einstellen

HB HANNOVER. Die Klimaanlage im Auto sollte auch bei heißem Wetter nicht unter 21 Grad eingestellt sein. Sonst drohten Kopfschmerzen oder eine Erkältung, warnt der TÜV Nord in Hannover.

Ideal für Autofahrer sind 20 bis 23 Grad im Auto. Eine zu hohe Temperatur im Innenraum des Wagens kann dagegen schnell zu Erschöpfung und schlechterer Sinneswahrnehmung führen.

Wer über keine Klimaanlage im Auto verfügt, sollte sich deshalb möglichst schattige Parkplätze für sein Auto suchen. Sonnenschutzfolien an den Seitenscheiben oder Pappen auf Front- und Heckscheiben helfen ebenfalls, die Wärme im Inneren des abgestellen Fahrzeugs um einige Grad zu reduzieren. Ein helles Bettlacken auf den Armaturen und Sitzen verhindert, dass sich Kunststoff und Polster zu sehr aufheizen.

Leichte, lockere Kleidung aus Leinen und Baumwolle ist knappen T-Shirts vorzuziehen. So klebt die nackte Haut nicht am Leder oder Kunststoff.

Autofahrer sollten ihre Klimaanlage kurz vor Ende der Fahrt abschalten. Dann werden die Bauteile durch den Fahrtwind getrocknet und es bleibt keine Restfeuchtigkeit darin hängen, erklärten Experten des TÜV Rheinland in Köln.

Auch verschmutzte Luftfilter in Klimaanalagen können leicht zur Bakterienschleuder werden. Damit sich in dem Filter keine Keime vermehren, sollte er regelmäßig bei der routinemäßigen Fahrzeug-Inspektion gewartet werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%