Lange Lieferzeiten
Kunden warten Monate auf Neuwagen

Käufer der Marken Mercedes, BMW und Volkswagen brauchen Geduld. Bis zu zehn Monate kann die Wartezeit einem Medienbericht zufolge betragen. Die Autoproduktion in Deutschland läuft unterdes auf Hochtouren.
  • 0
Frankfurt

Wer sich einen Neuwagen von Mercedes, BMW oder Volkswagen kauft, braucht Geduld. Mit bis zu zehn Monaten Wartezeiten müssen Kunden von deutschen Autoherstellern einem Medienbericht zufolge derzeit rechnen, bis sie ihr nagelneues Auto in Empfang nehmen können.

"Die langen Lieferzeiten machen uns derzeit durchaus Sorgen", sagte VW-Chef Martin Winterkorn der "Automobilwoche" laut Vorabbericht vom Samstag. "Wir kämpfen jeden Tag dagegen an und versuchen, Engpässe bei wichtigen Teilen zu beseitigen", fügte er hinzu. Das Problem der langen Lieferzeiten betreffe dabei nicht nur die Pkw von Volkswagen, sondern den ganzen Konzern.

Vor allem auf Sportgeländewagen (SUV) müssen Kunden laut Automobilhändlern bis zu zehn Monate warten. "Beim Porsche Cayenne haben wir Lieferzeiten bis März, beim Mercedes GLK ebenso", sagte Michael Eidenmüller, Inhaber und Geschäftsführer von Auto-Scholz, der Branchenzeitung.

Angesichts der anhaltenden Wirtschaftserholung nach der Finanzkrise sitzt der Geldbeutel bei vielen Verbraucher wieder etwas lockerer. Größere Anschaffungen wie ein neues Auto werden deshalb eher getätigt als in Krisenzeiten. Sämtliche deutsche Autobauer fahren daher ihre Produktion wieder auf Hochtouren.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Lange Lieferzeiten: Kunden warten Monate auf Neuwagen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%