Leasing
Innovativer Antrieb wird zum Bremsklotz

E-Autos zu leasen, ist schwierig. Denn viele Anbieter fürchten hohe Restwertrisiken beim Wiederverkauf in ihren Büchern – und manövrieren sich damit laut Experten in eine Sackgasse.
  • 0

WertherEine Million Elektroautos soll bis 2020 auf Deutschlands Straßen unterwegs sein. Doch kaum haben BMW und Volkswagen ihre ersten E-Modelle an den Start und damit Bewegung in den Markt gebracht, kursieren Gerüchte über unkalkulierbare Restwerte, wenn diese Fahrzeuge geleast werden.

Mit über 800 Euro soll ein BMW i3 im Leasing zu Buche schlagen - allerdings bei einer Laufzeit von 24 Monaten. In dieser Zeit ist der Wertverlust am größten. Bei einer Laufzeit von 48 Monaten hat sich die Leasingrate dagegen halbiert. Bei Athlon Car Lease Germany beispielsweise ist der BMW i3 im Kilometerleasing für 499 Euro zu haben - ohne Verwertungsrisiko. Und der Smart ist bei einer Laufzeit für 290 Euro "e ready". Nur: Kaum jemand will davon wissen.

„Seit Jahren versuchen wir, alle Leasinggeber von einem Einstieg in die E-Mobility zu überzeugen. Aber es ist kein Interesse da. Dabei haben wir einen Zuwachs von 80 Prozent bei neu zugelassenen E-Fahrzeugen im ersten Quartal“, sagt Kurt Sigl. Der Präsident des Bundesverbands eMobilität (BEM) folgert: „Gesellschaften, die E-Leasing nicht können oder wollen, manövrieren sich in eine Sackgasse.“

Verbrennungsmotoren sind Sigls Einschätzung zufolge ein Auslaufmodell. „Die Zulassungszahlen von E-Fahrzeugen werden sich rasant nach oben bewegen. Die Akkuhersteller kommen kaum mit der Produktion nach.“ Der BEM rechnet damit, dass die Planzahl für 2020 um das Vierfache übertroffen wird. „Die Leasinggesellschaften müssen Fakten sammeln und sich endlich an Elektromobilität herantrauen.“ „Im Markt kursieren die alten Ängste“, bestätigt Roland Meyer, Commercial Director bei Athlon Car Lease Germany in Meerbusch bei Düsseldorf.

Dabei sollte Leasing der Elektromobilität eigentlich einen Schub verleihen - weil Kilometerleasing das finanzielle Risiko für den Leasingnehmer gegen null herunterfährt. Zwar können „Flottenbetreiber andere Finanzierungsmodelle nutzen als Privatkunden“, wie im ersten Bericht der Nationalen Plattform E-Mobilität zu lesen war. Die Annahme, dass Leasing Bewegung in den Markt für E-Mobility bringt, hat sich jedoch nicht bewahrheitet.

Denn die Situation ist festgefahren. Bisher haben sich nur wenige, überwiegend herstellerunabhängige Anbieter an das Kilometerleasing von Elektroautos gewagt. Die Mehrheit der Leasinggesellschaften scheut das Restwertrisiko in ihren Büchern.

Seite 1:

Innovativer Antrieb wird zum Bremsklotz

Seite 2:

Absatzbremse Risikoübertragung

Kommentare zu " Leasing: Innovativer Antrieb wird zum Bremsklotz"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%