Limitiert
Devon GTX: Supersportwagen auf Viper-Basis

Einen neuen Supersportwagen auf Basis der Dodge Viper hat die amerikanische Firma Devon Motorworks angekündigt. Der Wagen mit der muskulösen Flanke und den charakteristischen Flügeltüren stammt aus der Hand des ehemaligen Ford-Designers Daniel Paulin.

dpa/tmn IRVINE. Er soll bei einem Prototypen- und Showcar-Hersteller im kalifornischen Irvinez gebaut werden. Die Produktion sei auf 36 Fahrzeuge im Jahr ausgelegt und solle im Frühjahr beginnen, teilt das Unternehmen mit. Der Preis liegt bei 500 000 Dollar (rund 352 314 Euro).

Angetrieben wird das mit Karbon eingekleidete Coupé vom 8,4 Liter großen V10-Motor der Dodge Viper, der bei Devon allerdings 478 kW/650 PS leistet und mit einem sechsstufigen Renngetriebe kombiniert wird. Offizielle Fahrleistungen und Verbrauchswerte für das 4,37 Meter kurze Coupé gibt es noch nicht.Doch dürfte der Devon GTX mindestens genauso schnell sein wie die Viper. Sie absolviert den Standardsprint aus dem Stand auf Tempo 100 in 3,7 Sekunden und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 326 km/h.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%