Luxus-Marke Lexus mit neuen Modellen: Toyota greift in der Oberklasse an

Luxus-Marke Lexus mit neuen Modellen
Toyota greift in der Oberklasse an

Mit drei deutlicher auf den europäischen Geschmack zugeschnittenen neuen Modellen will der japanische Autobauer Toyota im schwierigen deutschen Premiumsegment bis zum kommenden Jahr deutlich mehr Marktanteile erringen.

HB GENF. „Wir wollen unseren Lexus-Absatz in Deutschland von etwa 2500 Fahrzeugen im vergangenen Jahr auf 4500 Wagen im Jahr 2006 steigern“, sagte Deutschland-Chef Markus Schrick am Mittwoch auf dem Genfer Autosalon. In Genf stellte Lexus die Modelle GS, IS und das Hybridfahrzeug RX 400 h vor, die in diesem Jahr auf den Markt kommen sollen.

Zuversichtlich zeigte sich der Manager für den Erfolg des gemeinsam mit PSA Peugeot Citroen im tschechischen Kolin gebauten Toyota Aygo. Mit dem Kleinwagen sei Toyota ein „zweiter Quantensprung“ nach dem Yaris bei der Europäisierung der Konzernmodelle gelungen. In diesem Jahr sollten in Deutschland 4000 Aygo abgesetzt werden, 2006 könnten es dann 15 000 bis 18 000 Fahrzeuge sein.

Die Marke Toyota ist laut Schrick entgegen dem Branchentrend in Deutschland gut in das Jahr gestartet. „Wir haben in den ersten beiden Monaten 19 000 Fahrzeuge verkauft und liegen damit etwa acht Prozent über dem Vorjahr“, sagte der Manager. Damit liege der Marktanteil des Konzerns in Deutschland derzeit bei 4,4 %. Im Gesamtjahr peile Toyota einen Marktanteil von 4,0 bis 4,1 % an.

Schrick bekräftigte die Toyota-Absatzziele in Deutschland. Wegen des aggressiven Wettbewerbs rechnet der Autobauer in diesem Jahr auf dem deutschen Markt mit einer moderaten Steigerung von 127 000 auf 130 000 Fahrzeuge. 2007 will Toyota die Marke von 150 000 verkauften Wagen schaffen, 2010 sollen 200 000 Einheiten sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%