Marktanteil wächst
Asiaten bei IAA fest im Sattel

Die Internationale Automobilausstellung in Frankfurt ist inzwischen auch für die etablierten Autohersteller aus Japan und Südkorea ein regelrechtes Heimspiel.

HB FRANKFURT. Gestützt von wachsenden Marktanteilen in Deutschland und Europa präsentieren die asiatischen Autobauer auf der Automesse selbstbewusst ihre neuen Modelle. Toyota und Honda können außerdem auf ihre Kompetenz bei der umweltfreundlichen Hybrid-Technologie - einem der Top-Themen der IAA - verweisen.

» Fotostrecke:  Neuheiten auf der 61. IAA in Frankfurt

Nach jahrzehntelangem Anlauf haben sich Japaner und nun auch die Koreaner sich einen Stammplatz in den europäischen Autommärkten erobert. Der Marktanteil der Hersteller aus beiden Ländern liegt in Deutschland mittlerweile bei mehr als 15 %. Die Asiaten stehen vor allem für verlässliche und erschwingliche Technik. In Europa wird längst auch entwickelt und zum Teil sogar produziert, um auf die Bedürfnisse des Marktes besser reagieren zu können. Hersteller wie KIA planen neue Fertigungsstätten in Osteuropa, um die Herstellungskosten niedrig zu halten. Denn mit den chinesischen Herstellern, die sich in diesem Jahr erstmals auf der IAA präsentieren, könnte neue Konkurrenz vom selben Kontinent in Zukunft den Wettbewerb noch verschärfen.

Gerade die zentral gelegene Region um Frankfurt ist für einige der Autobauer aus Fernost zur zweiten Heimat geworden. Mazda hat seine erstmals auf der IAA gezeigte Studie für das leichtgewichtige Stadtauto Sassou im Design-Zentrum in Oberursel vor den Toren der Main-Metropole entwickeln lassen. Der koranische Hersteller Hyundai, der auch als Hauptsponsor bei der Fußball-WM in Deutschland engagiert ist, baut gerade ein neue Europa-Zentrale im benachbarten Offenbach, in Rüsselsheim mainabwärts ist die Entwicklung angesiedelt.

Seite 1:

Asiaten bei IAA fest im Sattel

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%