Maserati
Ein „S“ für den „GT“

Maserati bietet den Gran Turismo künftig auch mit mehr Hubraum und mehr Leistung an. Auf dem Genfer Autosalon (6. bis 16. März) zeigt das Unternehmen erstmals den Gran Turismo S.

dpa/tmn WIESBADEN. Maserati bietet den Gran Turismo künftig auch mit mehr Hubraum und mehr Leistung an. Auf dem Genfer Autosalon (6. bis 16. März) zeigt das Unternehmen erstmals den Gran Turismo S.

Das leistungsstärkere Modell soll im Sommer in den Handel kommen, teilte der italienische Sportwagenhersteller in Wiesbaden mit. Die Preise wurden noch nicht bekanntgegeben.

Statt des 4,2 Liter großen und 298 kW/405 PS starken V8-Motors des Basismodells bekommt der Gran Turismo S einen Achtzylinder mit 4,7 Litern Hubraum. Dessen Leistung gibt Maserati mit 324 kW/440 PS an. Zwar macht der Hersteller zu den Fahrleistungen noch keine Angaben, doch wird der Gran Turismo S etwas schneller sein als die Version mit 4,2-Liter-Motor, die auf eine Höchstgeschwindigkeit von 285 Kilometer pro Stunde(km/h) kommt.

Zum stärkeren Motor gibt es ein elektrohydraulisches Schaltgetriebe mit Schaltwippen am Lenkrad sowie die verstärkte Bremsanlage aus der Limousine Quattroporte Sport GT S. Außerdem haben die Italiener das Design dezent verändert und den Innenraum mit Sitzen der Möbelmanufaktur Paltrona Frau verfeinert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%