Nachrichten
Mazda bringt im Juni überarbeiteten Mazda3

Der überarbeitete Mazda3 kommt im Juni zu den Händlern in Deutschland. Das Facelift besitzt gegenüber dem aktuellen Modelljahrgang leichte optische Veränderungen an Kühlergrill und Stoßfängern.

dpa/gms LEVERKUSEN. Der überarbeitete Mazda3 kommt im Juni zu den Händlern in Deutschland. Das Facelift besitzt gegenüber dem aktuellen Modelljahrgang leichte optische Veränderungen an Kühlergrill und Stoßfängern.

Außerdem wurden laut Hersteller das Geräuschniveau und der Kraftstoffverbrauch verringert. Im Innenraum gibt es neben neuen Polstern zusätzliche Komfortmerkmale wie eine indirekte blaue Instrumentenbeleuchtung, einen 20 Gigabyte großen Festplattenspeicher oder ein auf Wunsch erhältliches schlüsselloses Zugangssystem.

Die Preise bleiben auf dem deutschen Markt nach Angaben eines Sprechers von Mazda Deutschland in Leverkusen weitgehend unverändert. So startet die fünftürige Basisversion mit 1,4-Liter-Benziner (62 kW/84 PS) wie bisher bei 15 400 Euro. Allein die Preise der Topvarianten erhöhten sich um 200 Euro. Zur ebenfalls unveränderten Motorpalette zählen ein 2,0-Liter-Benziner (110 kW/150 PS), ein 1,6-Liter-Benziner (77 kW/105 PS) und ein Common-Rail-Turbodiesel mit 1,6 Litern Hubraum und serienmäßigem Partikelfilter (80 kW/109 PS).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%