Mehr als 800 Euro Aufschlag
Teure Überführung

Wer einen Neuwagen kauft, muss nicht nur das Auto, sondern auch dessen Überführung bezahlen. Und das kann richtig teuer werden.
  • 1

Wer hart verhandelt und bei seinem Autohändler um den letzten Cent feilscht, erlebt beim Vertragsabschluss oft dennoch eine böse Überraschung. Denn neben dem Neuwagen selbst muss er auch noch die Überführungskosten vom Werk zum Autohaus bezahlen. Und die können teilweise mehr als 800 Euro betragen, wie die Zeitschrift „Auto Straßenverkehr“ ermittelt hat.

Die Spanne bei den Überführungskosten reicht bei gängigen Pkw-Modellen von rund 450 Euro bis knapp 900 Euro. Zuständig für die Höhe sind die jeweiligen Händler, die bei der Festlegung relativ freie Hand haben. Dabei scheinen weder die Größe des Autos noch die Entfernung zum Werk eine Rolle zu spielen.

So werden beim Opel-Händler für die beide im Werk Eisenach gebauten Kleinwagen Adam und Corsa einmal mindestens 460 Euro und einmal minimal 606 Euro fällig. Bei größeren Astra kostet die Überführung aus Rüsselsheim ab 450 Euro.

Am heftigsten langen aber die Mercedes-Händler zu: Für Modelle der A-, B-, C- und E-Klasse werden pauschal 890 Euro fällig. Beim VW Passat sind die Kosten mit 865 Euro nur unwesentlich niedriger. Allerdings kann man bei beiden Herstellern das Auto auch selbst im Werk abholen – inklusive Führung und Rahmenprogramm. VW verlangt dafür 400 Euro, bei Mercedes ist das Angebot gratis.

Kommentare zu " Mehr als 800 Euro Aufschlag: Teure Überführung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Das ist doch klar. Wenn der Händler häufig nur noch 1% Marge hat, muß er sich etwas anderes suchen. Das ist dann eben die Überführung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%