Mercedes-Werkstuner
AMG nimmt sich die neue A-Klasse vor

Mercedes baut das AMG-Programm aus: In den nächsten fünf Jahren will der sportliche Ableger der Marke acht neue Modelle auf den Markt bringen. Die neue A-Klasse soll 2013 gegen BMW 1er M Coupé und Audi RS3 antreten.
  • 5

AffalterbachMercedes baut das AMG-Programm aus: In den nächsten fünf Jahren will der sportliche Ableger der Marke acht neue Modelle auf den Markt bringen. Das wichtigste davon wird demnach die neue A-Klasse, mit der AMG im Frühjahr nächsten Jahres erstmals ein Auto der Kompaktklasse anbietet. Der designierte Konkurrent von BMW 1er M Coupé und Audi RS3 trägt den Namen A45 und bekommt einen zwei Liter großen Turbo-Direkteinspritzer. Exakte Leistungsdaten nennt AMG noch nicht.

Doch soll der Wagen mehr als 250 kW/340 PS haben und zumindest mit dem optionalen Drivers Package über 250 km/h erreichen. Gekoppelt ist der bei AMG entwickelte Motor an ein optimiertes Doppelkupplungsgetriebe. Erstmals gibt es laut Källenius in einem Pkw von AMG auch einen Allradantrieb. Den Preis für den A45 will AMG erst im nächsten Jahr nennen, doch wird der Einstieg offenbar unter 50 000 Euro liegen.

Zu den weiteren AMG-Neuheiten bis zum 50. Firmengeburtstag in 2017 zählen laut Källenius unter anderem ein sportlicher Ableger des neuen CLS Shooting Break und zwei weitere Modelle auf der neuen Kompaktklasse-Plattform. Außerdem soll der Flügeltürer SLS nach Informationen aus Unternehmenskreisen einen kleinen Bruder bekommen, der gegen Fahrzeuge wie den Porsche 911 antritt.

Kommentare zu " Mercedes-Werkstuner: AMG nimmt sich die neue A-Klasse vor"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Gibt es auch nur einen Mercedes-Artikel auf der HB-Seite, der nicht von dieser Person und seinen hochgradig sinnbefreiten Rost-Kommentaren belästigt wird!?

  • Was für ein Unfug! Sämtliche aktuelle Modelle der Marke Mercedes sind nicht nur verzinkt, sondern sogar vollverzinkt. Nachzulesen ist das durch einfaches "googlen", oder z.B. auf http://www.autosieger.de/article3921.html

    Das Rostproblem wurde so bereits um die Jahrtausendwende gelöst.

  • was soll diese AMG-Version, wenn in baldiger Zeit jeder dieser Wagen mit Rostspuren herumfährt. Das ist die Tatsache, daß diese Serie auch nur unten die übliche Schmiere drunter bekommt. Und dann geht et loss. Es blättert alles ab und dann beginnt die Rost - Allianz, ja so ist es. Also immer das gleiche Spiel mit dieser Marke.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%