Millionen mit „erheblichen Mängeln“ unterwegs
TÜV schlägt Alarm: Autofahrer sparen sich Werkstattbesuche

In Deutschland sind nach Schätzungen der Technischen Überwachungsvereine (TÜV) fast neun Millionen Autos mit „erheblichen Mängeln“ unterwegs.

HB BERLIN. Das ergebe sich aus 7,6 Millionen eigenen Hauptuntersuchungen des vergangenen Jahres sowie der daraus deutschlandweit hochgerechneten Mängelquote, wie der TÜV-Verband am Dienstag in Berlin mitteilte.

„Gerade in Zeiten steigender Benzinpreise und höherer Lebenshaltungskosten liegt die Versuchung nahe, am falschen Ende zu sparen“, sagte Geschäftsführer Klaus Brüggemann. Das könne aber fatale Auswirkungen auf die Sicherheit im Straßenverkehr haben. Von allen geprüften Fahrzeugen des vergangenen Jahres mussten 18,9 Prozent erst in die Werkstatt, bevor sie eine Plakette erhielten. Wie der TÜV-Autoreport 2006 zeigt, zählen defekte Bremsen und Achsen zu den häufigsten Defekten.

Rechnet man noch die geringen Mängel hinzu, sind die Hälfte aller Fahrzeuge auf den deutschen Straßen nicht frei von defekten Komponenten. Der kontinuierliche Anstieg über die Jahre zeigt laut Brüggemann, „dass offenbar immer weniger in Wartung und Pflege investiert wird“.

Für den Autoreport, der als Orientierungshilfe für Gebrauchtwagenkäufer dienen soll, wertete der TÜV gut 7,6 Millionen Hauptuntersuchungen statistisch aus.

Das Auto mit den wenigsten Mängeln in der Klasse der bis zu drei Jahre alten Pkw war der Subaru Forester mit einer Quote von 3,0 Prozent.

Auf dem zweiten Platz folgen der Mazda Demio und der Toyota Yaris, dahinter rangieren der Porsche 911, Toyota Corolla, Porsche Boxter und Mercedes SLK. Massenmodelle wie Ford Fiesta, Opel Corsa und VW Polo belegten mit einer Quote von 4,3 Prozent den 13. Platz.

Schlusslichter in der Mängelliste sind auf den Plätzen 104 bis 107 der Seat Alhambra, VW Sharan, Fiat Marea und Renault Laguna.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%