Mit dem Gesicht des Roomster
Neuer Skoda Fabia feiert Weltpremiere in Genf

dpa/gms MLADA BOLESLAV. Skoda plant für den Genfer Autosalon die Weltpremiere des neuen Fabia. Wie der tschechische Autohersteller in Mlada Boleslav mitteilt, wird die zweite Generation des Kleinwagens deutlich wachsen und zunächst als Schrägheck vorgestellt.

Mit einer Länge von 3,99 Metern, einer Breite von 1,64 Metern und einer Höhe von 1,50 Metern zähle er künftig zu den größten Fahrzeugen seiner Klasse. Der Wagen bietet entsprechend mehr Platz und einen Kofferraum, dessen Fassungsvermögen auf 300 Liter gestiegen ist. Wird die Rückbank umgeklappt, lässt sich das Ladevolumen laut Skoda auf bis zu 1 163 Liter vergrößern.

Unter der neu geformten Haube, die das „Gesicht“ des Roomster übernimmt, wird Skoda nach eigenen Angaben zunächst sieben Motoren anbieten: Die vier Benziner haben 1,2 bis 1,6-Liter Hubraum und kommen auf 44 kW/60 PS bis 77 kW/105 PS und die drei Diesel schöpfen aus 1,4 oder 1,9 Liter Hubraum 51 kW/69 PS bis 77 kW/105 PS. Mit Ausnahme des Einstiegsmodells sind alle Diesel mit Partikelfilter lieferbar. Für den stärksten Benziner bietet Skoda zudem eine Automatik an.

Zu den Ausstattungsoptionen zählen den Angaben zufolge unter anderem Kopfairbags für beide Sitzreihen, eine neue Kindersitzbefestigung für den Fond und die Sechsgang-Getriebe. Außerdem sind eine elektronisch geregelte Klimaautomatik sowie neue Mutimedia-Systeme mit Bluetooth-Schnittstelle für das Telefon und einem Anschluss für externe MP3-Player erhältlich.

Laut Skoda wird es den neuen Fabia zunächst nur als Drei- oder Fünftürer mit Schrägheck geben. Die Stufenhecklimousine und der Combi werden zunächst in alter Form weiter gebaut.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%