Modell wird überarbeitet
Maserati Quattroporte erhält bis zu 430 PS

Maserati überarbeitet den Quattroporte. Die sportliche Luxuslimousine erhält ein aufgefrischtes Design, ein verbessertes Innenleben und eine zweite Motorvariante, wie der italienische Hersteller am Deutschlandsitz in Wiesbaden mitteilte.

dpa/tmn WIESBADEN. Der Verkauf startet im September, Preise wurden noch nicht genannt. Zu erkennen ist der modifizierte Viertürer an einem neuen Kühlergrill sowie an LED-Einsätzen für Teile der Scheinwerfer und die Rückleuchten.

Innen haben die Entwickler die Mittelkonsole überarbeitet, die Schalter neu sortiert und das Multimediasystem erneuert. Wichtigste technische Neuerung ist ein weiterer Motor: Neben dem bekannten V8 mit 4,2 Litern Hubraum und 294 kW/400 PS gibt es künftig im Quattroporte S auch den größeren Achtzylinder aus dem gerade eingeführten Gran Turismo S. Er hat laut Maserati 4,7 Liter Hubraum und erreicht 316 kW/430 PS. Zu Fahrleistungen und Verbrauch machte der Hersteller noch keine Angaben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%