Motorshow in Moskau
Mazda Kazamai als Vorbote für kleinen Geländewagen

Mazda baut einen kleinen Geländewagen unterhalb des CX-7. Auf der Motorshow in Moskau (28. August bis 1. September) zeigt der japanische Hersteller deshalb die Studie Kazamai.

dpa/tmn MOSKAU. Mazda baut einen kleinen Geländewagen unterhalb des CX-7. Auf der Motorshow in Moskau (28. August bis 1. September) zeigt der japanische Hersteller deshalb die Studie Kazamai.

Sie soll einen Vorgeschmack auf ein kompaktes Sports Utility Vehicle (SUV) im Format von VW Tiguan oder Ford Kuga geben. Bislang galten die Zukunftsaussichten für diese Studie noch als ungewiss. Doch vor der Premiere bestätigte Jörg Schreiber, der Chef von Mazda in Russland, dass man das Auto bald als Serienmodell sehen werde. Als Zeithorizont für die Fertigstellung wurden zwei bis drei Jahre genannt.

Der Kazamai ist nach Herstellerangaben kaum größer als ein Mazda3. So misst die bislang noch zweitürige Studie in der Länge 4,52, in der Breite 1,93 und in der Höhe 1,50 Meter. Außerdem soll das Konzept sparsamer als die Konkurrenz sein. So würde ein Serienmodell dank Leichtbaumaterial und neuer Konstruktionsverfahren etwa 100 Kilogramm weniger wiegen als vergleichbare Fahrzeuge.

Zudem wurde die Aerodynamik verbessert. Unter der Haube soll es einen neuen Zweiliter-Benziner mit mehr als 110 kW/150 PS geben, der mit einer neuen Generation von Direkteinspritzung und Ventilsteuerung ausgestattet und mit einer ebenfalls neuen Sechsstufen-Automatik kombiniert wird. In der Summe sollen die Maßnahmen den Verbrauch um etwa 30 Prozent drücken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%