Nach Feuer-Problemen
Opel liefert den Ampera ab Februar aus

Nachdem Batterie-Probleme nach einem Crashtest die Markteinführung des Opel Ampera Anfang November verhindert hatten, hat Opel jetzt einen neuen Termin für die Auslieferung genannt: Im Feburar soll es soweit sein.
  • 6

RüsselsheimDer Autohersteller Opel will von Februar an das Elektromobil Ampera ausliefern. „Wir rechnen damit, dass die Ersten im Februar ausgeliefert werden können“, sagte ein Unternehmenssprecher am Freitag in Rüsselsheim der Nachrichtenagentur dapd.

Opel hatte die Ampera zuletzt auf dem Werkshof parken müssen, weil das baugleiche Modell Volt der amerikanischen Opel-Mutter General Motors (GM) Probleme hatte. Bei einem Crashtest hatte das Auto Feuer gefangen. Für dieses Problem gebe es nun eine Lösung, hieß es.

So wird unter anderem die Fahrzeugstruktur verstärkt, um die Batterie noch besser gegen einen Seitenaufprall zu schützen. Der Batterietunnel wird versteift. Das Kühlsystem der Batterie wird künftig mit einem zusätzlichen Sensor überwacht, der Einfallstutzen extra gesichert. Auf einer Pressekonferenz zu dem najezu baugleichen Chevrolet Volt betonte General Motors heute aber noch einmal, dass Kunden mittlerweile zusammen rund 32 Millionen Kilometer mit dem Elektroauto zurückgelegt haben, ohne dass es zu so einerm Vorfall gekommen sei.

Das Feuer in einem Volt war drei Wochen nach einem Seiten-Crashtest im Mai vergangenen Jahres ausgebrochen. Nach Angaben von General Motors hatte sich dabei aus einem Leck ausgetretene Kühlflüssigkeit an einem Stromleiter der noch geladenen Batterie entzündet. Diese sei dort hingelangt, nachdem im Rahmen des Crashtests das Fahrzeug drei Wochen vorher fünf Minuten lang „auf den Kopf gestellt“ worden sei. Bei einer späteren Simulation des Vorgangs durch die National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) vergingen sechs Tage, bis sich die Flüssigkeit entzündete. GM unterstrich noch einmal, dass es sich nciht um ein Problem der Batterie an sich gehandelt hat, sondern um ausschließlich um das Kühlsystem.

Mit Material von auto-medienportal.net

Agentur
dapd 
DAPD Deutscher Auslands-Depeschendienst GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Nach Feuer-Problemen: Opel liefert den Ampera ab Februar aus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • für die tägliche fahr zur arbeit reicht das auto sag ich mal und da fährt man meistens allein oder zu zweit

  • sicher ist sicher!
    Lieber die Markteinführung etwas verschieben und auf nummer sicher gehen! Wenn GM Kunden zusammen schoin um die 32 Millionen Kilometer mit dem Elektroauto gefahren sind, ohne dass es zu einerm Vorfall kommt, dann wird die Fahrzeugstruktur nicht so schlecht sein. Sie wird vor Februar nochmals verstärkt und wieder getestet, oder?

  • Nur ist schon bei 4 Personen schnell die maximal zulässige Zuladung von 270 kg überschritten. Wohlgemerkt ohne ein einziges Gepäckstück! Und das ist wirklich einzigartig schlecht!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%