Neue Baureihe
Insignia soll Zeichen für Opel setzen

Er ist der Hoffnungsträger. Mit dem kommenden Mittelklasse-Wagen Insignia will der Autobauer Opel wieder angreifen. Der Autohersteller knüpft große Erwartungen an den Vectra-Nachfolger - der Wagen soll eine neue, erfolgreiche Ära der Rüsselsheimer einleiten. Die erste Resonanz der Autotester kann sich durchaus sehen lassen.

FRANKFURT. Der Vectra-Nachfolger, zu dem die Rüsselsheimer heute weitere Details verkünden werden, ist nicht nur eine der wichtigsten Baureihen der deutschen Tochter des US-Autokonzerns General Motors. Der Wagen, der im November auf den Markt kommen wird, soll auch der gesamten Marke mit dem Blitz-Emblem neuen Glanz verleihen.

Seine offizielle Weltpremiere feiert der neue Insignia zwar erst auf der London Motorshow Mitte Juli. Doch selten hat der Autobauer einer Modelleinführung so entgegen gefiebert wie dem Start dieses Modells. "Eine neue Designsprache für eine neue Ära" lautet die vollmundige Ankündigung aus Rüsselsheim. Opel-Chef Hans Demant spricht von einer "der wichtigsten Modelleinführungen in Rüsselsheim". Klar ist bereits, dass es für die Marke zumindest die wichtigste in diesem Jahr wird.

Die erste Resonanz der Autotester ist gut. Für die Motorpresse wirkt der Wagen wie "ein Befreiungsschlag für die Marke". Doch das Lob legt auch eines der Probleme der Rüsselsheimer bloß: das bis heute lädierte Image. Opel sei eine Discountmarke, der ein klares Profil fehle, mäkelt Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer. Opel weist das zurück. Doch eindeutig versucht der Autobauer mit dem Wagen, der erstmals gemeinsam mit Saab-Modellen in Rüsselsheim von einem Band laufen wird, die Marke wieder ein Stück höher zu positionieren. So soll der Insignia die Fahrer der früheren Oberklasse-Limousine Omega zur Marke zurückholen und mehr Premium bieten als der Vectra, wie Demant sagte. Von einem "selbstbewussten Auftritt" und vom "künstlerischen Charakter einer Skulptur" spricht Mark Adams, Designchef von GM Europa.

Seite 1:

Insignia soll Zeichen für Opel setzen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%