Neue Billigmarke
Bekommt Dacia Konkurrenz von Citroen?

"Essential" heißen die Modelle firmenintern, die Citroen möglicherweise bald zum günstigen Preis anbietet. Damit bringen die Franzosen eine Konkurrenz zu Renaults Billigmarke Dacia in Stellung.
  • 1

Stuttgart/Ann ArborEine günstigere Modell-Linie könnte Citroen bald im Angebot haben. Denn der französische Autobauer wird ab 2013 seine neuen, intern als „Essential“-Modelle bezeichneten, Fahrzeuge anbieten, wie das Fachblatt Auto Motor & Sport erfahren haben will. Im Internet ist durch ein Versehen kurzzeitig ein Fahrzeugvideo aufgetaucht, das eine Limousine mit rund 4,5 Metern Länge zeigt. Sie trägt den internen Namen „M43“ und könnte ab 2013 unter dem Namen „Citroen ID“ vermarktet werden.

Das Fahrzeug trägt schmale Scheinwerfer und den von Citroen bekannten Kühlergrill. Am Heck ziehen sich die Leuchten weit nach vorn. Das Lenkrad ist im klassischen Stil unten abgeflacht, die Instrumente sind in Rundform ausgeführt. Laut dem Magazin wollen die Franzosen damit aber nicht in Konkurrenz zu Dacia treten, sondern eine preiswerte Alternative für Familien anbieten.

Die amerikanische Internetplattform „Left Lane News“ hingegen wittert einen Dacia-Wettbewerber, der preislich etwas höher angesiedelt sein könnte, dafür aber in frischerem Stil mit Elementen aus der DS-Linie und dem restlichen Citroen-Programm sowie mit hochwertigeren Komponenten daherkommt. Auch wenn bislang keine technischen Details bekannt geworden sind, mutmaßt die Webseite, dass die Antriebe aus dem C3 zum Einsatz kommen könnten, und auch der Dreizylinder aus dem Regal der PSA-Gruppe sei denkbar. Gebaut werden soll der frische Franzose wohl im spanischen Vigo.

Kommentare zu " Neue Billigmarke: Bekommt Dacia Konkurrenz von Citroen?"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Der Geist der Ente lebt auf. Begeht CITROEN nicht den Fehler massiv an der Qualität zu sparen, hat das Konzept eine Chance - wenn beim Design keine groben Fehler gemacht werden.
    Die Lösung kann Reduktion bedeuten, wobei das Wenige dann von hochwertiger Natur sein kann. Letzteres ist ein guter Kompromissweg in einer Alternative zu Billig-Plastik-Wüsten.

    Man(n) (und Frau) darf gespannt sein .

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%