Neue S-Klasse gefragt, Smart sehr schwach: Absatzplus: BMW fährt Mercedes weiter davon

Neue S-Klasse gefragt, Smart sehr schwach
Absatzplus: BMW fährt Mercedes weiter davon

BMW startete mit einem kräftigen Absatzplus ins neue Jahr und liegt bei den Verkäufen weiter vor seinem Stuttgarter Rivalen.

HB MÜNCHEN. Die Marke BMW habe ihre Verkäufe im Januar dank des neuen 3er-Modells um fast 21 Prozent auf rund 78.240 Fahrzeuge gesteigert, teilte der Konzern am Dienstag in München mit. Einschließlich des Kleinwagens Mini und der Luxusmarke Rolls Royce lieferte die Gruppe im ersten Monat des Jahres mit 93.811 Einheiten 14,6 Prozent mehr an Kunden aus als vor Jahresfrist.

Die im vergangenen Frühjahr erneuerte Limousine des 3er verdoppelte ihren Absatz fast auf gut 23.390 Einheiten. Der seit September verkaufte 3er-Kombi legte um 72 Prozent zu.

BWM verzeichnete wegen einer Produktionsunterbrechung im Zuge der Modernisierung des Mini-Werks im englischen Oxford einen Absatzrückgang bei seinem Kleinwagen um fast neun Prozent auf 15.542 Einheiten. Dem standen Absatzzuwächse beim 3er, dem 5er sowie dem Flaggschiff 7er gegenüber. Sowohl die Verkaufszahlen des Geländewagens X5 (minus 1,4 Prozent) als auch des kleineren Bruders X3 (minus 5,0 Prozent) waren rückläufig. Die Auslieferungen des Kompaktmodells 1er erhöhten sich dagegen um 4,2 Prozent auf 9.810 Fahrzeuge.

Vertriebsvorstand Michael Ganal zeigte sich überzeugt, dass BMW seinen Absatz im Gesamtjahr weiter steigern werde. Auch wenn 2006 Impulse durch wichtige Modellneuheiten ausblieben, sei dieses Ziel erreichbar. „Das Januar-Ergebnis ist ein guter Schritt in diese Richtung“, erklärte er.

Konzernchef Helmut Panke hatte auf der Automesse in Detroit zu Jahresanfang weitere neue Modelle angekündigt. Damit versuchte der BWM-Chef Befürchtungen von Analysten zu zerstreuen, das Wachstum von BMW könne angesichts gesättigter Märkte versiegen. Über die bis 2008 angekündigten Modelle hinaus - etwa einen Minivan - plant der Münchener Autobauer in den darauf folgenden Jahren weitere Neuheiten.

Seite 1:

Absatzplus: BMW fährt Mercedes weiter davon

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%