Neuer Importeur
SsangYong kehrt nach Deutschland zurück

Vor knapp drei Jahren hatte die niederländische Kroymans-Gruppe den Import der auch wegen ihres strittigen Designs aufgefallenen SsangYong-Modelle in Deutschland eingestellt. Jetzt ist ein neuer Importeur gefunden, und ein neues Kompakt-SUV rollt auch an den Start.
  • 0

SsangYong will noch in diesem Jahr nach Deutschland zurückkehren und als neues Modell den Korando anbieten. Das kompakte SUV wird von einem 175 PS starken 2,0-Liter-Dieselmotor angetrieben.

Als neuer Importeur der koreanischen Geländewagenmarke tritt Alcadis auf, eine Tochtergesellschaft der belgischen Alcopa-Gruppe. Der Sitz der neuen SsangYong Motors Deutschland GmbH soll im Kölner Raum liegen.

Die niederländische Kroymans-Gruppe hatte vor knapp drei Jahren den Import der auch wegen ihres strittigen Designs aufgefallenen Modelle in Deutschland eingestellt. 2009 drohte SsangYong immer wieder die Pleite. Zuletzt hatet in diesem Sommer Mahindra aus Indien eine Absichtserklärung zur Mehrheitsübernahme unterzeichnet.

Quelle: ampnet/jri

Kommentare zu " Neuer Importeur: SsangYong kehrt nach Deutschland zurück"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%