Neuer Sportback
Audi kündigt RS3 mit 340 PS an

Mit einem 340 PS starken RS3 Sportback will Audi die aktuelle A3-Familie ergänzen. Die kräftigste Variante der Baureihe kann von Mitte Dezember an zu Preisen ab 49 900 Euro bestellt werden. Die Auslieferung beginnt im zweiten Quartal 2011.

INGOLSTADT. Audi erweitert seine RS-Reihe um ein neues Modell: Im Frühjahr 2011 wird der RS 3 Sportback auf den Markt kommen. Sein Motor ist ein Fünfzylinder mit Turboaufladung. Er schöpft 2,5 Litern Hubraum 340 PS. Für die Beschleunigung von null auf 100 km/h benötigt der neue Audi 4,6 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit wird bei 250 km/h elektronisch abgeregelt. Der Durchschnittsverbrauch nach EU-Norm liegt bei 9,1 Litern auf 100 Kilometer. Das entspricht CO2-Emissionen von 212 Gramm pro Kilometer.

Der RS 3 Sportback verfügt über das Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe S-tronic und den permanenten Allradantrieb Quattro. Das maximale Drehmoment von 450 Newtonmetern steht im breiten Drehzahlbereich zwischen 1600 Umdrehungen in der Minute und 5300 Drehmoment konstant zur Verfügung.

Räder im Format 19 Zoll und Kotflügel aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff unterstreichen den sportlichen Anspruch, der über Soundklappe im Abgasstrang auch akustisch wahrnehmbar ist. Sie lässt sich über die serienmäßige Sporttaste steuern, die auch das Ansprechverhalten des Motors variiert.

Schraubenfedern und neu entwickelte Dämpfer übernehmen die Vertikalabstützung; das Sportfahrwerk senkt die Karosserie des RS 3 Sportback gegenüber dem A3 um 25 Millimeter ab. Die innen belüfteten Bremsscheiben haben vorn 370 und hinten 310 Millimeter Durchmesser.

Ausgestellte Vorderkotflügel, markante Schwellerleisten, Spiegelgehäuse in matter Aluminiumoptik und ein großer Dachkantenspoiler prägen die Seitenansicht. Ein hochglänzend schwarzer Diffusoreinsatz und zwei elliptische Abgasendrohre links prägen das Heck. Das Interieur ist ganz in Schwarz gehalten und mit einigen RS 3-Logos dekoriert. Die Sportsitze tragen Bezüge in Leder Feinnappa mit silbernen Kontrastnähten, die Dekoreinlagen glänzen in Klavierlackoptik oder im neuen Aluminium Race, das Multifunktions-Sportlederlenkrad ist unten abgeflacht. Der Wählhebel und die Instrumente sind speziell designt, das Fahrerinformationssystem integriert eine Ladedruckanzeige, ein Ölthermometer und einen Laptimer.

Zur Serienausstattung des RS 3 Sportback gehören neben den Sporttasten eine Einparkhilfe hinten, eine Klimaautomatik, die Radioanlage Chorus sowie Xenon-plus-Scheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht. Auf Wunsch liefert Audi spezielle Features – wie Schalensitze vorn, eine Dachreling in matter Aluminiumoptik und Optikpakete in Schwarz oder Aluminium matt. Fünf Außenfarben stehen zur Wahl, dazu eine unbegrenzte Palette Individuallackierungen.

Das neue Topmodell der A3-Reihe wird wie das Cabriolet und der TT im ungarischen Werk in Gyõr montiert. Der Grundpreis in Deutschland wird bei 49.900 Euro liegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%